Weihnachtswünsche-Gedanken zu Weihnachten-Neujahrsgrüße

Weihnachtskater Fuchsi
 
Weihnachtskater auf seinen Sofa
Ein frohes und gesundes Weihnachtsfest,
sowie einen guten Start in das Jahr
2013
wünscht der Redaktion,allen Bürgerreportern, den Lesern, Freunden und Bekannten ******

Andreas Paasche ******


Weihnachten ist nicht vorbei
(aus Brasilien)

Jedesmal, wenn zwei Menschen einander verzeihen
ist WEIHNACHTEN
Jedesmal, wenn ihr Verständnis zeigt für Eure Kinder,
ist WEIHNACHTEN
Jedesmal, wenn Ihr einem Menschen helft,
ist WEIHNACHTEN
Jedesmal, wenn jemand beschließt, ehrlich zu leben,
ist WEIHNACHTEN
Jedesmal, wenn ein Kind geboren wird,
ist WEIHNACHTEN
Jedesmal,wenn Du versuchst, Deinem Leben einen neuen
Inhalt zu geben,
ist WEIHNACHTEN
Jedesmal, wenn zwei Menschen sich lieben in einer sauberen,
und ehrlichen Liebe,
ist WEIHNACHTEN
Jedesmal, wenn Ihr einander anseht mit den Augen des
Herzens, mit einem Lächeln auf den Lippen,
ist WEIHNACHTEN

denn es ist geboren die LIEBE
denn es ist geboren der FRIEDE
denn es ist geboren die GERECHTIGKEIT
denn es ist geboren die Hoffnung
denn es ist geboren ***CHRISTUS der HERR !



******* Ich stehe an deiner Krippe *******

Ein kleiner Junge besucht um die Weihnachtszeit seinen Großvater.Er schaut zu,
wie der Großvater an einer Krippenfigur schnitzt. Einige andere Figuren stehen schon fertig auf dem Tisch. Der Junge wird müde,legt den Arm auf dem Tisch,und zuschauend
schläft er ein. Im Traum werden die Figuren lebendig,und er ist mitten unter ihnen. Er geht mit in den Stall von Bethlehem und schaut das Jesuskind an. "Ich möchte gerne
drei Dinge von dir haben" , sagt das Jesuskind. Und der Junge sagt eifrig: " Meinen neuen Mantel, meine elektrische Eisenbahn, mein schönes Computerspiel?" - " Nein",
erwidert das das Jesuskind, "das brauche ich nicht. Ich möchte von dir etwas anderes haben! - Schenk mir deinen letzten Deutschaufsatz!" Der Junge erschrickt: " Da hat aber
doch der Lehrer, ``ungenügend``druntergeschrieben!" - "Eben deshalb will ich ihn haben.
Bringst du mir immer alles, wo ``ungenügend``daruntersteht?" - "Gern", sagt der Junge." Und dann möchte ich zweitens von dir deine Müslischale!" "Aber die habe ich doch zerbrochen!" - " Willst du mir immer alles bringen, was in deinem Leben zerbrochen ist?" fragt das Jesuskind." Und nun mein dritter Wunsch: Du sollst mir noch
die Antwort bringen, die du deiner Mutter gabst, als sie dich nach der Müslischale fragte."
Da weint der Junge plötzlich und schluchzt:" Da habe ich doch gelogen, sie wäre mir heruntergefallen. In Wahrheit habe ich die Müslischale absichtlich auf den Boden geworfen." - "Ja, du sollst mir immer alle deine Lügen, deinen Trotz,dein Böses, was du getan hast, bringen, damit ich dir helfen und dir vergeben, dich heilen und verändern kann!" Da wacht der Junge auf und weiß plötzlich, warum Gott Mensch geworden ist, und warum Jesus als Heiland geboren wurde: damit er alles heilen und verwandeln kann,was uns immer wieder bedrückt und ängstigt: alles Ungenügende, Zerbrochene und Böse.
( unbekannt)
Ich steh an deiner Krippen hier,
o Jesu,du mein Leben;
ich komme,bring und schenke dir,
was du mir hast gegeben.
Nimm hin, es ist mein Geist und Sinn,
Herz, Seel und Mut, nimm alles hin
und lass dir``s wohlgefallen.

Ich sehe dich mit Freuden an
und kann mich nicht satt sehen;
und weil ich nun nichts weiter kann,
bleib ich anbetend stehen.
O dass mein Sinn ein Abgrund wär
und meine Seel ein weites Meer,
dass ich dich möchte fassen!

Paul Gerhardt,1653
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
5.691
Petra Seidel aus Weimar | 27.12.2011 | 11:58  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 27.12.2011 | 12:57  
12.762
Renate Jung aus Erfurt | 27.12.2011 | 20:37  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 29.12.2011 | 21:28  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige