Wochenendbeschäftigung für mein MLC am morgigen Montag

[zum 22./23.10.2011]
Freilich habe ich schon im Vorfeld Literatur gesammelt (überwiegend aus dem Internet und dort wiederum bei Wikipedia), kann aus meinen gesammelten Musiktiteln schöpfen (wenngleich doch nicht alles Wünschenswerte darin ist), so dass es nur noch zusammengestellt werden braucht, mein „Musikalisches LiteraturCAFÉ“ (MLC).

Und genau dieses „nur“ ist, was die Zeit des Wochenendes förmlich frisst.
Wie gestalte ich meine Power-Point-Präsentation diesmal, wo es um Musiker geht, deren Straßennamen in Gotha zu finden sind.

Schnell ist eine Form gefunden, die wie immer ganz anders ist als es die vorherigen über 60 dieser Veranstaltungen waren. Bei 12 Musikern ist darauf zu achten, dass den eher unbekannten mehr Raum gegeben und dennoch die Zeitvorgabe von max. 90min (möglichst) gehalten wird.

Erst einmal habe ich 100 neutrale Blätter eingerichtet, deren Rest nach der Belegung schnell wieder gelöscht werden.
Das Startbild enthält noch nichts. Erste wenn noch 15min bis 14 Uhr (Beginn) sind, wird die Vorspannmusik (2.Blatt) gestartet. Dazu werden dann die Gäste Kaffee und Kuchen zu sich nehmen. Danach startet das MLC traditionell mit dem Zwischenspiel aus dem „Goldenen Pavillon“, werden begleitend das Thema und grundsätzliche Informationen über Beamer angezeigt:
„Musikalisches LiteraturCAFÉ“ zum Thema: Musiker Gothaer Straßennamen – Böhner / Benda / Spohr / Romberg / Stölzel“

Zu jedem der 12 Musiker habe ich mich für den Aufbau entschieden:
• Name, Lebensdaten, Musiktitel
• Lageplan, wo in Gotha die Straße ist
• Lageplan, in welchem Umfeld die Straße sich befindet
• Kurzinfo und (wenn vorhanden) ein Bild des Musikers – dazu werde ich dann eine kleine Charakteristik des Musikers geben
• Blatt mit stichpunktartigen Angabe über das Schaffen – dazu werde ich aus seinem Lebenslauf oder eine interessante Sicht auf den Musiker vorlesen.

Abschließende Blätter mit Dank an die Gäste und ausklingender Musik runden die Präsentation ab.

In einer EXCEL-Tabelle listete ich die Blattnummern, deren Zeitbedarf, Zeitsumme, Inhalt auf, um die 90min Gesamtzeit einteilen zu können. Da waren noch einige Kürzungen notwendig.
Nun aber steht der Ablauf und bin ich ganz zufrieden. Gesamtzeit für die Erstellung der Präsentation war diesmal nur 8 Stunden. (Als ich ein MLC zu „Robert Schumann“ erstellte, bedurfte es insgesamt über 24 Stunden, wobei es mein Erstlingswerk war, in dem Musik, Lesung, Fotos über Beamer präsentiert wurden.)

Hier noch die gesamte Musikerliste:
01. Louis Spohr (1784 – 1859)
02. Andreas Romberg (1767 – 1821)
03. Johann Ludwig Böhner (1787 – 1860)
04. Gottfried Heinrich Stölzel (1690 – 1749)
05. Robert Schumann (1810 – 1856)
06. Georg Anton Benda (1722 – 1795)
07. Felix Mendelssohn Bartoldy (1809 – 1847)
08. Johannes Brahms (1833 – 1897)
09. Franz Schubert (1797 – 1828)
10. Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)
11. Ludwig van Beethoven (1770 – 1827)
12. Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige