Zwei besondere Ehren

Jochen Peter, Oberbürgermeister Knut Kreuch, Sigrid Lehniger (Untere Denkmalschutz­behörde) und Bürgermeister Werner Kukulenz (v.l.). (Foto: Foto: Lutz Ebhardt)
Gotha: Eschleber Straße | Teilstück der Eschleber Straße wird Marianne-Brandt-Straße / Gedenktafeln für Hannah Höch

Wie im März im Stadtrat beschlossen, wurden am Freitag Marianne Brandt und Hannah Höch besonders geehrt. Während ein Teilstück der Eschleber Straße nun den Namen der Einen trägt, Marianne-Brandt-Straße, ehrt Hannah Höch je eine Tafel an ihrem Geburtshaus und ihrem Wohnhaus.

„In Gotha kam das Bauhaus auf den Küchentisch“ – mit diesem Zitat wurde die 1893 in Chemnitz geborene Künstlerin Marianne Brandt anlässlich der Sonderausstellung „Bauhauskünstler in Gotha – Modern, aber nicht modisch“ geehrt.

Marianne Brandt zählt zu den wichtigsten Persönlichkeiten, die das Bauhaus hervorbrachte. Sie war die bedeutendste Gestalterin. Ihr Tee-Extraktkännchen MT 49 von 1924 gilt wie Marcel Breuers Stahlrohr-Armlehnsessel von 1925 als eine der Ikonen des Bauhauses. Das Studium in Weimar und Dessau und die Jahre als Leiterin der Entwurfsabteilung der Ruppelwerke in Gotha prägten ihr künstlerisches Leben. Sie entwickelte für die Ruppelwerke eine neue Produktpalette von Objekten für Büro- und Wohnbedarf.

Eine weitere Ehrung erfährt die Dadakünstlerin Hannah Höch in Gotha. Jochen Peter, Vorsitzender des Freundeskreises Schlossmuseum e.V. übergab der Stadt Gotha die Haustafel „Dorotheenstraße 17, Geburtshaus und die Haustafel 18.-März-Straße 28, Wohnhaus der Dadakünstlerin Hannah Höch“. Eva-Maria und Engelbert Dicken aus Wuppertal finanzierten diese beiden Tafeln als Freunde und Förderer der Moderne. Besonderer Dank gilt Klaus Blechschmidt und Helga Wilfroth für die Layouts.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige