Zwei Tage rund ums Rad

Wann? 09.06.2012 bis 10.06.2012

Wo? Oberer Hauptmarkt, Hauptmarkt, 99867 Gotha DE
Gewagte Sprünge sind garantiert. (Foto: Foto: Lutz Ebhardt)
Gotha: Oberer Hauptmarkt | Mit Gotha fährt Rad startet am 9. und 10. Juni die größte gemeinsame Radwanderung der Stadt

GOTHA. Wer Rad fährt bleibt gesund. Das ist erwiesen. Nicht erwiesen ist allerdings, wie gesund das Radfahren in der Gemeinschaft ist, oder nach Zeit, oder einen Berg hinauf. Egal. Gotha fährt Rad, auch in diesem Jahr wieder. Und dafür haben sich die Organisatoren wieder mächtig ins Zeug gelegt, allen voran der Netzwerk Gotha e.V., der ein zweitägiges Event auf die Beine, ähm Räder, gestellt hat, das sich sehen lasen kann. „Für uns geht es neben dem sportlichen Aspekt, die Freude an der Geselligkeit und natürlich das Hobby in der Gemeinschaft an vorderster Stelle”, sagt Michael Kühn vom Netzwerk e.V. „Deshalb treffen sich an den beiden Tagen vom Anfänger bis zum Profi - von ganz jung bis ganz alt - viele Radler in Gotha und beteiligen sich, ob allein oder in der Gruppe, an dieser schon zur Tradition gewordenen Veranstaltung.”


Los geht die am Samstag, 9. Juni, bereits ab 15 Uhr. Dann präsentieren sich auf dem Oberen Hauptmarkt eine große Fahrradmesse und zahlreiche Stände, bei denen es sich nur um Bikes und ihr Zubehör dreht. Zwei Stunden später kann man sich bei der Starter-Party, die unabhängig von den Teilnehmern bis 24 Uhr geht, auf das Samstagsrennen einstimmen. Denn pünktlich um 18 Uhr startet das 5. Schlossbergrennen. Bei einem Sprint vom Rathaus zum Schloss Friedenstein sind alle Muskeln und der innere Schweinehund gefragt. Der Anstieg ist zwar kurz, aber dafür heftig. Und nur der Erste wird der Sieger sein. Der Backen kann man sich auch im Team antun. Hier wird der jeweils Dritte gewertet. „Mit dem Schlossbergrennen wollen wir den Samstag aufwerten”, erzählt Michael Kühn, und freut sich auf eine rege Beteiligung, und darüber, „dass wir jetzt an zwei Tagen eine tolle Veranstaltung in der Stadt haben werden.” Wem der Muskelkater nicht zu arg in den Knochen steckt, kann noch bis in den Sonntag feiern.


Und an dem geht es gleich nahtlos weiter, wenn bei hoffentlich gutem Radwetter ganz Gotha auf dem Sattel sitzt. Bereits ab 9 Uhr haben die letzten Starter die Gelegenheit sich anzumelden. Denn bereits um 10 Uhr erfolgt der Starschuss für die große Residenzstadt-Tour, die große Radwanderung für Jedermann, für groß und klein, jung und alt - kurzum für alle Radbegeisterten. Insgesamt stehen warten hier 42 Kilometer auf die Fahrerinnen und Fahrer. Vom Hauptmarkt geht es über den Coburger Platz und das Aspacher Holz, vorbei an Neufrankenroda und Haina, Goldbach und Remstädt durch das Heutal zurück zum Hauptmarkt.


Wem das zu viel ist, der kann erst einmal mit der Hälfte anfangen. Die Spardabank-Familientour ist mit 21 Kilometern nur halb so lang. Aber weniger anspruchsvoll ist sie deshalb noch lange nicht. Denn auch hier geht am Hauptmarkt los. Über Sundhausen und Boilstädt, den Thüringer Waldblick geht es rauf zum Boxberg. Vorbei an der Galopprennbahn führt die Strecke wieder durch Sundhausen, entlang der Hochzeitsallee wieder zurück auf den Hauptmarkt.


Ein ganz anderes Kaliber ist das Rennen, das am Sonntag um 10.30 Uhr gestartet wird. Denn beim Stempel-Race geht es darum, wie der Name schon sagt, auf einer selbst gewählten Route alle sechs Stempelstellen anzufahren und sich den nötigen Aufdruck abzuholen. „In welcher Reihenfolge die Fahrer sich die Stempel abholen, also die Checkpunkte ansteuern, bleibt jedem selbst überlassen”, verrät Kühn und ist auf das Feedback der Teilnehmer gespannt.


Geht es auf den Radwandertouren eher gemächlich zu, bietet das Event am Sonntag, um 14 Uhr, schon einiges mehr für des Besuchers Auge. Denn beim Slope-Style-Contest ist Action angesagt. Hier kann übrigens nur teilnehmen, wer sich vorher beim Team von Fahrrad-Eberhardt angemeldet hat oder von den Radspezialisten dort eingeladen wurde. „Der Parcours ist sehr anspruchsvoll und sollte nur von den Profis genutzt werden”, schränkt Michael Kühn ein. Schon jetzt laufen hierfür die Vorbereitungen, baut das Team von Bikepark Tambach-Dietharz gemeinsam mit Fahrrad-Eberhardt hinter verschlossenen Türen die Strecke.


Für alle Veranstaltungen finden ab 16 Uhr die Siegerehrungen statt. Auch hierfür haben sich die Veranstalter etwas Besonderes einfallen lassen. „Wir haben eine große Tombola organisiert”, plaudert Kühn, der den ersten Preis, ein hochwertiges Fahrrad am liebsten gern selbst behalten möchte. Reisegutscheine oder ein Wochenende mit einem Auto sin d weitere attraktive Preise, die unter den Teilnehmern mit einer gültigen Startnummer ausgelost werden.


Natürlich steht auch die Sicherheit bei den Bikes im Vordergrund. Grundsätzlich gilt die Straßenverkehrsordnung und der Veranstalter rät zu einem Fahrradhelm. Dazu können sich die Teilnehmer und Gäste auf ein umfangreiches Rahmenprogramm freuen. So wird es neben Musik, Spaß und guter Unterhaltung viel Interessantes und Nützliches an den Ständen geben. Auf einer Teststrecke kann man E-Bikes testen oder sich am Bus der IKK Classic einem Gesundheitscheck unterziehen. So kann man vor oder nach dem Radeln testen, ob Radfahren wirklich gesund ist oder macht.


INFOKASTEN: Anmelden kann man sich bis zum 8. Juni bei folgenden Stellen in Gotha: - Touristinformation, Hauptmartk 33 - Fahrrad-Eberhardt, Kindleber Straße 30 - Fahrrad-Fähling, Mönchelsstraße33 - Radart, Bürgeraue 18 - LEO-Fahrräder, Harjesstraße 2 - Sparda-Bank, Marktstraße 19 - Uhren und Schmuck Karbisch, Marktstraße 5 Infos auch unter www.gotha-faehrt-rad.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige