Brutzeit. Bitte nicht stören.

Ein Amsel Pärchen ist auf meinem Balkon eingezogen.,
Eine nette Geste des Vertrauens, finde ich.
Mensch und Natur sollten wieder miteinander die Plätze teilen.
Das es auch friedlich und im Einverständnis miteinander geht, beweist unser Beispiel. :-)
5 Eier bebrütet das Amsel Weibchen, derweil das Amsel Männchen, fleißig Futter unten auf der Wiese sucht.

Wo Tiere brüten liegt Segen, Frieden und Liebe auf dem Haus.

Das sollte man wissen, bevor man mit Besen, Groll und Wasser, den Nestbau verhindern möchte.......und so die Harmonie des Ganzen stört.

Die Natur braucht den Menschen nicht. Sie erneuert sich auch ohne Erlaubnis.
Ohne Natur stirbt die Menschheit aus.
Das sollte jedem bewusst sein. Auch denen, die während der Brutzeit Hecken und Bäume radikal wegschneiden, Nester vernichten, Tiere verscheuchen und dergleichen Unsinn tun.

Auch chemische Unkrautvernichter und Düngungsmittel sind in der Brutzeit der Tiere, sowie für des Menschen Gesundheit, nicht förderlich.
Die Menschheit hat die Verbindung zur Natur fast gänzlich verloren. Das sieht man an den Auswirkungen, die sich täglich , auch vor unserer Haustür abspielen.

Statt mit Wasserwerfer, Säge, Tränengas, Feindbild und Kriegsgeschrei, kann man mit der Natur und auch mit der Menschheit, im Einklang leben :-)
Geb´s Gott, das der Mensch sich besinnt.

Liebe Grüße Petra Wolf
5
2
1
1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
6 Kommentare
1.616
Lutz Leipold aus Ilmenau | 14.04.2016 | 11:15  
695
Petra Wolf aus Gotha | 14.04.2016 | 13:06  
695
Petra Wolf aus Gotha | 14.04.2016 | 13:06  
695
Petra Wolf aus Gotha | 15.04.2016 | 19:45  
695
Petra Wolf aus Gotha | 18.04.2016 | 14:20  
695
Petra Wolf aus Gotha | 21.04.2016 | 15:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige