Thüringer Wald - Tour am Rennsteig

Super, diese Baumstamm. Er faszinierte mich.
Friedrichroda: Spiessberghaus | Am 05. Juli 2017, haben wir, meine Enkelin, Freundin und ich, eine Thüringer Wald - Tour geplant, um zu schauen wie weit die Heidelbeeren sind. Es war an dem Tag ideales Wetter zum laufen und wandern, nur Heidelbeeren haben wir keine mit nach Hause gebracht. Dafür aber jede Menge Wildkräuter und Wiesenblumen, für einen schönen Sommertee.
Natürlich haben wir dann doch noch die beliebten Heidelbeeren, auch Baubeeren genannt, gefunden. Aber wir hatten dann schon die Körbchen im Auto gelassen und so wanderten die in den Mund.
Ganz oft und viel sahen wir den Fingerhut, in vielen Farbvarianten davon.

Das Heuberghaus hat leider nur am Sonntag geöffnet und war zu, was ich schade fand.
Da sind wir von dort aus, die 1,8 km hoch, gelaufen zum Spießberghaus. Dies erweckte alte Erinnerungen in mir, weil ich dort das letzte mal als Kind war, mit meinen Eltern und Bruder.
Klar hat sich vieles verändert, aber die reine Luft des Waldes und das viele Grün der verschiedenen Bäume, sowie die Lichtungen mit den Wiesen, hat sich beglückend ausgewirkt. Auf den Wiesen die Kleintiere, wie Schmetterlingen, Käfer und auch ein Mäuschen, wurden beobachtet.
Es war ein super Tag und ich kann den Thüringer Wald, gerade jetzt in den Ferien, nur empfehlen.
1
1
1
2
2
1
1
1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
3.388
Sigrun+Dieter Dietz aus Weimar | 08.07.2017 | 21:10  
149
Thomas Rund aus Gotha | 08.07.2017 | 23:21  
13.095
Renate Jung aus Erfurt | 09.07.2017 | 00:11  
7.944
Gabriele Wetzel aus Zeulenroda-Triebes | 17.07.2017 | 20:36  
13.095
Renate Jung aus Erfurt | 17.07.2017 | 23:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige