Wo der Wirt einen Vogel hat . . .

Gotha: Gemeinschaftshaus "Goldbacher Siedlung" | .
. . . war ich vor wenigen Tagen mit niederländischen Bekannten zu Gast.
Am Abend draußen aber geschützt, für sich aber inmitten gut besetzter Tische, trefflich zu sitzen aber nicht überladen zu essen – da fällt einem freilich das Gemeinschaftshaus der „Goldbacher Siedlung“ ein.

Als wir Platz nahmen, wies uns der Wirt darauf hin, dass er seit Kurzem einen Vogel habe. Der säße auf einem seiner Außenlautsprecher, habe dort sein Nest gebaut und fühle sich total wohl. Er überlege schon, nachts etwas leiser aber dennoch die Musik anzulassen, weil das diesem Kleinen offensichtlich mehr als gefiele.

Natürlich dachten wir, dass er uns irgendwie geschickt auf den Arm nehmen wolle.
So sahen wir erst hin, als wir gingen – und waren erstaunt wie begeistert, als wir den Vogel tatsächlich im Nest sitzen sahen. Dennoch dachte ich innerlich, dass es sich um einen künstlichen Vogel handeln könne. Schmunzeln musste ich natürlich, als der Piepmatz alsbald seinen Kopf wendete und den Schnabel (Gähnen gleich) öffnete.

Ob der Vogel noch dort ist – wenn nicht, war es dennoch eine nette Begegnung für mich!



___________________________________________________________
Weitere Beiträge von mir finden Sie in Übersicht: HIER !
1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 16.07.2013 | 06:42  
50
kristina cubonova aus Gotha | 24.07.2013 | 10:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige