Beenden des NSU-Prozesses – Signal der Zeit

Wer erwartet vom NSU-Prozess in München noch etwas? Eigentlich niemand, möchte ich meinen! Er ist nur noch hochblamabel!
Es ist deutlich geworden, dass seitens der Polizei und des Verfassungsschutzes mehr als von Anfang an Mist gemacht wurde.
Da staatlicherseits nicht zu erwarten ist, wirklich Klärung zu wollen, da die Angeklagte keinerlei Offenheit zeigt – und somit dem Staat keinen Gefallen tut, von dessen Unzulänglichkeiten abzulenken -, weil der Prozess keinem Genugtuung bringen und schließlich nur weiter Unmengen an Geld kosten wird, sollte man ihn beenden.

Freilich würde die Begründung für dessen Ende die Unfähigkeiten des Verfassungsschutzes deutlich machen und die Frage öffnen, ob man diese Behörde nicht gar anklagen müsse!

Doch wird man 2-3 Wochen Presseschelte doch aushalten können, bis die Thematik in den Hintergrund und damit eine gewisse Vergessenheit geraten sein wird
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige