Die Natur entschädigt für aufkommende 1. Mai Gedanken

Die Natur ist im Vormarsch. Der Flieder blüht schon, das Gelb der Forsythien wird von ihren grünen Trieben überdeckt. Alles scheint eher und zusammen, as sonst nacheinander zu erleben ist. Herrlich, diese Natur zu genießen!

In Verbindung mit dem Datum „1.Mai“ kommen mir Gedanken:

1)
In der DDR begingen wir den „Kampftag der Werktätigen“ kampflos - eher mit Feiern
Heute feiern wir den „Tag der Arbeit“, obwohl es viel gäbe, um das oder auch gegen das man kämpfen sollte – ganz davon abgesehen, dass vom Sinn dieses Tages, für Rechte zu kämpfen, mit der Bezeichnung „Tag der Arbeit“ total abgelenkt wird.

2) Vor Tagen kaufte ich in einem Fleischereigeschäft eine „rote Brause“. Eine Frau kam herein und fragte so neben bei, ob wir alle an die „Wink-Elemente“ (kleine Fähnchen) gedacht hätten. Eine andere Käuferin fragte verschmitzt, ob der Treffpunkt wieder der gleiche sei. Worauf die Verkäuferin im Brustton der Überzeugung meinte: „Wie jedes Jahr, am Bratwurststand mit „Wertbon“ (= Zettel für eine kostenlose Bratwurst). Und nach dem Vorbeimarsch an der Tribüne sind die Fahnen wieder in den Betrieb zu bringen!“
Alle lachten wir über diese ironischen Anspielungen auf DDR-Geschichte. Allerdings meine ich, dass in all‘ diesen Worten auch eine humorvoll leicht liebevolle Erinnerung mitschwang.
Das wird allerdings nur derjenige so richtig verstehen, der diesen 1.Mai der DDR echt erlebte.
Als ich dies heutigen Jugendlichen erzählte, sahen sie mich verwundert an, konnten damit nichts anfangen – völlig verständlich.

3) Heute tritt der neue Bußgeldkatalog in Kraft.
Er ist wie ein neu gekaufter PC. Sobald er in Kraft tritt, ist er schon nichtmehr auf der Höhe der Zeit! Alkohol am Steuer wird bestraft – Drogen nicht! Ja, Drogen leider nicht.

4) Im Vorfeld der bevorstehenden Kommunalwahlen, werden wieder „die Beste aufgehängt“ – lachen von Plakaten für Parteien Menschen, die der jeweiligen Partei ein Gesicht geben mögen. Versprechungen lassen die Zukunft in hellem Licht erscheinen – wohl wissend, dass es nach der Wahl keineswegs so rosig werden wird!
Nicht zur Wahl gehen und damit überhaupt nicht Gewollten das Feld freigeben – nein, das wäre ein großer eigener Fehler, der auch nicht kleiner wird, wenn man ihn später ehrlich nicht zugeben wird.

5) Dem Schlechtreden der EU Glauben schenken? Die EU ist in der Sache nicht schlecht, bedarf aber vieler kluger Abgeordneten, denen man bei der Wahl die Stimme geben und nicht verwehren sollte!

6) Vor gar nicht langer Zeit hieß es, dass in Thüringen der Rechtsextremismus nicht Ausmaße hätte, die besorgniserregend seien. So seitens der CDU und Regierung. Nun stehen dem andere Erkenntnisse gegenüber, welche erschreckend sind.
Die letzte und gegenwärtige Bundesregierung meinten, sich mit dem Rechtsextremismus echt auseinanderzusetzen.
Ein Lippenbekenntnis leider nur! Wo wird das praktisch getan bzw. wo werden tatkräftige Bemühungen unterstützt oder geschützt?!

7) Lohn- und andere Unterschiede zwischen Ost und West Deutschlands werden von Regierung zu Regierung regelrecht gepflegt
Ins Haus stehende Rentenerhöhung wird so beschrieben, dass diese im Osten „etwas größer“ ausfällt – ohne hinzuzufügen, dass damit noch lange keine Angleichung erreicht wird. Diese teilweise Medieninformation ist nur dazu angetan, Mißverständnisse oder gar Neid zu erzeugen.

Nur wenige Punkte, welche im ersten die Unterschiede gesellschaftlicher Sicht deutlich macht, im zweiten einen humorvollen (keineswegs verherrlichenden!) Rückblick darstellt, im dritten enttäuschende Halbherzigkeit zeigt und in den letzten deutlich machen, dass es Gründe gibt, auch oder gerade den 1. Mai in seiner geschichtlichen Bedeutung zum Anlass für einen Kampf zu nehmen.

Ja, da kann ich mich nur ganz besonders darüber freuen, welch fröhliche Gedanken die Naturschönheiten schaffen – gerade zum 1.Mai !


_____________________________________________________________
Meine weiteren Beiträge finden Sie in Übersicht: HIER !
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 02.05.2014 | 20:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige