Diese Lügerei erinnert mich . . .

. . . an die DDR, wenngleich sie freilich so nicht damit vergleichbar ist.
( Damals las/hörte man beispielmäßig in der „aktuellen Kamera“ von fast 100%-iger Ernte und konnte dagegen riesige nicht geerntete Felder finden / sehen. )

### 01 ###
Dass bei den jüngsten Wahlen in Thüringen im Grunde alle gewonnen haben, ist nix Neues. Wieviel Porzellan im Wahlkampf kaputt ging und Kandidaten bis in ihre Familie verletzte, wird meist übergangen oder nun danach klein geredet.

### 02 ###
Heute steht „Betreuungsgeld" im Focus nur, weil man bis 2013 den Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz nicht realisieren kann. Deshalb werden Modelle vorgestellt, welche die „Herdprämie“ schmackhaft machen sollen, damit keine Kinderkrippenplätze beantragt werden. Denn, dass Kindergartenplätze grundsätzlich nicht gut sind für Kinder, das glaubt eh keiner mehr.
Das Eingeständnis dafür, dass man das Geld möglicherweise nur zur Haushaltgeldauffrischung nehmen könnte, führt für Hartz-IV-Empfänger zum Einberechnen und nicht zusätzlichem Geld. Klar gesagt: Für Kinder der Unterschicht wird kein „Betreuungsgeld“ gezahlt. – Und für diejenigen, deren Eltern keineswegs auf dieses Geld angewiesen sind? Was wird da mit dem Geld gemacht? Eingerechnet?

### 03 ###
Im Bundestag wurde heute wieder deutlich, dass schier alle gegen die Praxisgebühr sind und sie liebend gern abschaffen würden – aber praktisch wird nichts gemacht, weil die Kanzlerin auf diese Einnahmen nicht verzichten möchte. Wie ehrlich ist da das Abschaffenwollen?!

### 04 ###
Lückenlose Aufdeckung des Versagens des Verfassungsschutzes bei der Zwickauer NSU wird seit Wochen schier gepredigt. Alle zeigen sich bereit – aber diese „Aufdeckung“ ähnelt eher einer Spurenverwischung und Vernebelung. Die Wahrheit muss regelrecht erkämpft werden in kleinsten Erfolgsschritten!

### 05 ###
Angesicht des Erfurter Gutenberggymnasiums habe ich das ungute Gefühl, dass beim nächsten Amoklauf erneut über Waffengesetze und von bisherigen Erfolgen gesprochen werden wird – und dennoch sich grundlegend nichts geändert hat und außer harten Worten an die Adresse der Anderen wieder kein Durchbruch erzielt werden wird.
_________________________________________________

Um noch einmal auf die „Unterschicht“ zurückzukommen: Welche Menschenverachtung steckt in diesem Wort!
Keiner will es so verstanden wissen – aber im politischen Gebrauch ist es.
_________________________________________________

Kann ich abschließend wenigstens von etwas Gutem sprechen?
Doch!
Es sollte eine zentrale Knochenmarkdatei Deutschlands erstellt werden, damit nicht oft vergeblich lange gesucht werden muss, wenn es um das Retten von Menschenleben geht. Gewiss stehen einige Bedenken dagegen. Hier aber kann man beweisen, dass man Gutes für die Menschen schaffen will und kann – wenn man es bei den oben genannten Themen offenbar nicht schafft oder gar nicht schaffen will.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
3.050
Antje Hellmann aus Jena | 27.04.2012 | 21:41  
13.451
Uwe Zerbst aus Gotha | 28.04.2012 | 08:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige