Für wie dumm hält Andrea Nahles die Bürger?

Andrea Nahles ist als SPD-Generalsekretärin gewiss eine wichtige Person dieser Partei. Da tönt sie, dass eine Bedingung der Regierungsbildung seitens der SPD die Durchsetzung des Mindestlohnes von 8,50€ ist.
Wenn da eine unüberbrückbare Dissonanz zur CDU/CSU bestehen und das große Schwert geschwungen würde, kommt man zu den Möglichkeiten:
a) Man will der CDU/CSU eigene Positionen kompromisslos aufzwingen auch, um das eigene Gesicht nicht zu verlieren!
b) Es ist ein Zeichen für Klarheit - „wenn nicht“: Blick auf Opposition

Zu a) fehlt ein Aufschrei der CDU/CSU – so kann es demnach nicht gemeint sein.
Zu b) fehlt der Glaube weil ja die Sondierungsgespräche noch voll im Laufen sind und ein Ausbrechen nicht zu erwarten ist.

Bleibt:
Man ist sich sicher, dass diese Thematik so durchgehen wird.
Dafür sind der CDU/CSU andere Kompromisse schon zugestanden – könnte ich wetten.
Doch auch dazu wird Andre Nahles „deutliche Worte leider zu schluckender Kröten“ finden, meine ich.
Die „Forderung“ von Andrea Nahles ist somit nur ein reines Schauspiel von „Machtgehabe“ – politisch eine Luftblase.
Konnte sie da nicht die Sondierungsgespräche erst einmal vorüber gehen lassen. Doch dann hätten die Medien dies wohl gar nicht mehr beachtet.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
3.050
Antje Hellmann aus Jena | 14.10.2013 | 12:13  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige