Gewünschte Verstrickungen auf Gothas Hauptmarkt

(mit Video)
Radfahrer aus Hessen, Gothas Gäste und Bürger staunten nicht schlecht, als auf dem Unteren Hauptmarkt um eine Tischreihe fröhlich plaudernde und fachsimpelnde Frauen am Stricken von Babystrümpfen saßen.

Der Oberbürgermeister würde gerne Gothas Neugeborene mit jeweils einem beigelegtem Paar Babystrümpfe begrüßen. Dazu wird er etwa 450 Paar innerhalb eines Jahres benötigen. Die Frauen der Gothaer „MaSche“ folgten diesem Aufruf, saßen gemeinsam strickend am Samstagvormittag auf dem Unteren Hauptmarkt und riefen ihrerseits weitere Frauen zum Mitstricken auf – einige saßen schon mit in der fröhlichen Runde.

Fleißig wurde gearbeitet, spürte man das Vergnügen dabei - auch wegen der neugierigen Blicke Umstehender! Eine Frau häkelte, war aber nach dem olympischen Gedanken eben mit dabei. Freilich kamen auf die Tische auch mitgebrachte Strickereien von Jäckchen und Mützchen, von Deckchen. Mitunter waren 6 Hände und 3 Münder an einem Stricken, wobei zu hören war: „Dann musst Du das einfach so und so machen!“

In Vertretung des Oberbürgermeisters überbrachte die 2. ehrenamtliche Beigeordnete der Stadt, Heide Linstädter, die Grüße und die Anerkennung der Leistung der Strickenden – verbunden mit der Hoffnung, das Ziel bis im Herbst dieses Jahres zu erreichen. Mit ihrer persönlichen Spende konnten drei Frauen einen neuen Satz Stricknadeln von der „MaSche“-Handarbeitsgruppenchefin, Burgitt Andreas, erhalten.

Auch Gothas Stadtschreiber-2012, Reinhard Griebner, gehörte zu den Schaulustigen die immer wieder ihr Wohlwollen sowie Anerkennung äußerten und den Frauen interessiert auf die Finger/Nadeln schauten.

Abzusehen waren, dass (wie jeden Samstag) auch diesmal im Rathaus eine Trauung war und es sich die Frauen natürlich nicht nehmen ließen, dem Brautpaar vor deren Abfahrt ein Paar Babystrümpfchen zu überreichen. Dass dies für das Paar gestrickt sei und dieses das Weitere selbst machen müsse, fand bei allen Umstehenden schmunzelnden Anklang. Selbst die Presse ließ es sich nicht nehmen, dieses Übergabeereignis zu fotografieren.
(Mich freute besonders, dass ich vom Brautpaar die Erlaubnis erhielt, meine Aufzeichnungen dazu hier ins Internet zu setzen!)

Schließlich möchte ich noch die allerliebst gestrickten Kasperpuppen erwähnen, welche natürlich bei hinzukommenden Kindern großen Anklang fanden.

Und so war es am 09.06.2012 auf dem Unteren Hauptmarkt Gothas:

______________________________________
Anmerkungen:
*) Bislang dürften die Frauen schon an die 300 Babystrumpfpaare bereits zusammen haben. An diesem Samstagvormittag wurden weiter zumindest angefangen.
*) „Die MaSche“ ist ein Geschäft für Handarbeiten, Strickmoden und Kurzwaren in Gothas Querstraße sowie dessen von Burgitt Andreas geführte Handarbeitsgruppe.

______________________________________
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige