Gotha sucht Nachwuchs

Der Oberbürgermeister der Stadt Gotha, Knut Kreuch unterschreibt zusammen mit den Schulleitern der Gothaer Regelschulen (Detlef Rommert, Bärbel Bombach, Dezernentin Marlies Mikolajczak, Matthias Stellmacher v.l. hinten und Jutta Erich) die Kooperationsvereinbarungen. (Foto: Foto: schliv)
Gotha: Rathaus | Die Stadt Gotha bemüht sich um die Besetzung freier Lehrstellen mit qualifizierten und motivierten Schulabgängern:

Es ist nur wenige Jahre her, als sich noch Dutzende Schulabgänger um einen Ausbildungsplatz bewarben. Nicht wenige Jugendliche gingen leer aus. Heute suchen Arbeitgeber händeringend nach qualifizierten Arbeitskräften und der Nachwuchsmangel ist akut.

Schüler mit guten Leistungen können sich mittlerweile ihre Lehrstelle aussuchen.

Für die Stadt Gotha mit ihren 1200 Mitarbeitern bedeutet das, sich bereits langfristig um die zukünftigen Schulabgänger zu bemühen.

Die Direktoren der Gothaer Regelschulen schlossen in der Vergangenheit bereits mit 40 Gothaer Firmen Kooperationsverträge. Alle vier Regelschulen tragen das Qualitätssiegel „Berufswahlfreundliche Schule“. Dies wird durch eine praktisch-technische Bildung erreicht, welche auf die Intensivierung der Berufsvorbereitung und die Stärkung der Ausbildungsfähigkeit der Schüler zielt.

Im Rahmen einer Pressekonferenz unterzeichneten die Schulleiter nun auch mit Oberbürgermeister Knut Kreuch, im Beisein der verantwortlichen Dezernentin Marlies Mikolajczak, eine solche Vereinbarung.

Das primäre Ziel ist eine grundlegende Berufsorientierung für die Schüler der Klassenstufen 8-10. Die Schulen und ihre Kooperationspartner halten regelmäßigen Kontakt, koordinieren gemeinsame Aktivitäten und planen Veranstaltungen.

Die Zusammenarbeit ist so ausgerichtet, dass die Schülerinnen und Schüler Einblicke in die Arbeitswelt erhalten und sich direkt vor Ort mit den Anforderungen des jeweiligen Berufsbildes auseinandersetzen können. Die durchgeführten Projekte sind Bestandteile der schulischen Lehrpläne bzw. des Schulkonzeptes und der Berufswahlvorbereitung.

Die Stadtverwaltung Gotha stellt insbesondere ihre Ausbildungsberufe für speziell interessierte Schüler vor. Die vielfältigen Berufsbilder wie die Laufbahnen im gehobenen und mittleren Verwaltungsdienst, zum Brandmeister oder zum Verwaltungsfachangestellten werden den Gothaer Schülerinnen und Schülern nahegebracht. Durch den jährlichen „Unterricht in der Verwaltung“ für die Klassenstufe 9 und die Praktikumstage im Rathaus erleben Schüler die Berufe innerhalb einer Stadtverwaltung hautnah.

Knut Kreuch hofft, so interessierte und motivierte Nachwuchskräfte für die städtischen Arbeitsplätze zu gewinnen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige