Hohe Geldforderungen gegen LKW Hersteller aufgrund von Preisabsprachen!

Im vergangenen Jahr sind fünf namhafte LKW Hersteller aufgeflogen. Die EU-Kommission warf ihnen geheime Preisabsprachen vor und verhängte hohe Geldbußen.

Nun haben sich mehrere Logistik-Unternehmen zusammengeschlossen und fordern ihrerseits Schadenersatz in Gesamthöhe von rund 100 Millionen Euro. Auch der Name VW taucht wieder in diesem Skandal auf.

Es sind 200 Spediteure aus dem Mittelstand, die sich nun zusammengetan haben, um ihren Anspruch auf Schadenersatz Gewicht zu verleihen. Die Klagen richten sich gegen die Hersteller, die im Sommer vergangenen Jahres von der EU-Kommission teilweise zu Geldbußen verurteilt wurden, nachdem der LKW-Bauer MAN die illegalen Preisabsprachen aufflogen ließ. Mindestens fünf namhafte Markennamen sind dabei in den Abspracheskandal verwickelt ... (Artikel zu Ende lesen)
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige