Pläne für Gothaer Bahnhofsquartier in Frankfurt vorgestellt - Stadtwerke präsentieren Studienprojekt zur Fachmesse

Vom 19. bis 21. April 2016 findet in Frankfurt am Main die EnEff – die Internationale Fachmesse und Kongress für Wärme, Kälte und KWK – statt. An einem Gemeinschaftsstand zur Stadtentwicklung mit dem Energieverband AGFW werden auch die Stadtwerke Gotha vertreten sein. Sie möchten die Pläne für eine mögliche Umgestaltung des Bahnhofsquartiers in Gotha in Fachkreisen vorstellen.

Bei diesem Pilotprojekt soll ermittelt werden, wie in Zukunft das gesamte Gebiet um den Bahnhof mit umweltfreundlicher Fernwärme versorgt werden kann. Erst kürzlich wurden zu diesem Zweck Fördermittel für eine Machbarkeitsstudie bewilligt. Die Messe soll vor allem für konstruktive Gespräche mit Fachleuten genutzt werden, plant Elmar Burgard, Geschäftsführer der Stadtwerke: „Wir freuen uns auf einen regen Austausch mit den Kollegen. Ihre Anregungen werden uns auch wichtige Impulse für die Umsetzung unseres Projektplanes geben können.“
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige