Sensation auf Schloss Friedenstein: Fahrstuhl eingeweiht

Möglichkeiten, wohin der Fahrstuhl fährt
 
Schloss Friedenstein: Innenhof mit Blick in die Nord/Ost-Ecke, wo nun der Haupteingang wieder ist - wie zu Herzogszeiten
(mit Videos)
Mit dem 02. Mai 2012 wurde der erste Fahrstuhl im Schloss Friedenstein eingeweiht. Zum „Gothardusfest“ am anschließenden Wochenende wird er der Öffentlichkeit übergeben! Dem Schloss in seiner geschichtlichen Bedeutung entspricht das zwar nicht – aber den Menschen, um auch jenen Zugang zu den Kulturschätzen des ganzen Schlosses zu ermöglichen, die Rollstuhlfahrer oder gehbehindert sind oder anderweitig große Treppenaufgänge nur schwer oder gar nicht bewältigen können.
Prof. Paulus wies darauf hin, dass man von größtmöglichem Abbau der Barrieren sprechen kann und nicht von völliger Barrierefreiheit. Anders war und ist es allerdings auf Schloss Friedensten nicht möglich!

So musste Gothas Preisträger der Myconiusmedaille 1999, Michael Schneider (ehrenamtl. Vorsitzender des Gothaer Behindertenverbandes) mit seinem Rollstuhl noch von vier Männern in die Etage des Thronsaales getragen werden. Zur Einweihung konnte ihn der Fahrstuhl in jede Etage bringen!

Die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten zeigte deutlich großen Stolz auf das Geleistete, auf alle daran Beteiligten – dem unermüdlich darum kämpfenden und drängelnden und am Ziel festhaltendem Oberbürgermeister Knut Kreuch wurden auch Worte gewidmet.
Es ist freilich auch keine unerhebliche Millionensumme investiert worden, so dass sich Bund, Land, Stiftung schon berechtigter Weise auf die Schultern klopfen konnten!


Während der Fahrstuhl (vom Keller bis in den 3.Stock) DAS Ereignis der Einweihung war und die Freude der beiden Rollstuhlfahrer deutlich auf ihren Gesichtern stand, war das wiederhergestellte Treppenhaus bedeutender hinsichtlich des Kulturwertes. Es lud zum Hinaufgehen ein und ist schon in seiner Wucht wie auch prachtvollen Schlichtheit bewundernswürdig. Einige noch zu tätigende Arbeiten werden bis Herbst auch geschafft sein. Diesen neuen alten Haupteingang aber bereits am Wochenende voll nutzen zu können – neben und mit dem Fahrstuhl – war das gesetzte Ziel und wurde erreicht!

Bevor das Band am Fahrstuhl durchschnitten wurde, spielten Musikschüler und gaben dem Rahmen eine gewisse Festlichkeit.
(Da störte es auch niemanden, dass man das Band nicht zwischen den Durchschneidenden und dem Fahrstuhl schnitt sondern der Kameras wegen mit dem Po zum Fahrstuhl – also hinter dem Band - stand.)
Im 2.Stock angekommen, wurden die begeisterten Fahrstuhlfahrer wiederum von musizierenden Musikschülern empfangen, so dass die Freude gesteigert und gar in frühlingshaft empfundenes Glück gewandelt wurde.

Ein kleiner Imbiss – und alle konnten danach an einer Extra-Führung teilnehmen.

Video-1:
# Pressemitteilung von Prof. Paulus (Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten) zu den geschaffenen Arbeiten Fahrstuhl und Treppenhaus



Video-2:
# Pressemitteilung der Projektveranwortlichen Dipl-Ing. Silvia Wagner (Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten) zu den einzelnen Etappen der Realisierung



Video-3:
# Einweihung des Fahrstuhls
** Musikstück (gespielt von Musikschülern der Gothaer Musikschule "Louis Spohr")
** Worte von Prof. Paulus (Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten)
** Worte von Staatssekretär Prof. Deufel



Video-4:
# Einweihung des Fahrstuhls
** Worte von Prof. Broderson (Universität Erfurt)
** Worte von Dr. Brockhausen (Landesbeauftragter für Menschen mit Behinderung)
** Musikstück (gespielt von Musikschülern der Gothaer Musikschule "Louis Spohr")
** Durchschneiden des Bandes durch Prof. Paulus / Dr. Brockhausen / Staatssekretär Prof. Deufel
# Empfang der Fahrstuhlfahrer oder Treppenhausbenutzer in der 2. Etage durch Musik (gespielt von Musikschülern der Gothaer Musikschule "Louis Spohr")
# Erster Rollstuhlfahrer (Michael Schneider / ehrenamtl. Vorsitzender des Gothaer Behindertenverbandes) verlässt den Fahrstuhl


___________________________________________
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
13.445
Uwe Zerbst aus Gotha | 04.05.2012 | 08:52  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 05.05.2012 | 06:07  
13.445
Uwe Zerbst aus Gotha | 06.05.2012 | 07:35  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 06.05.2012 | 11:49  
13.445
Uwe Zerbst aus Gotha | 06.05.2012 | 11:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige