Vorgestellt: Uhrzeit / OB-Kandidaten / Inhalte der Amtszeit Gaucks

Presse und Fernsehen waren zugegen
 
Die Kameras sind auf den TA-Moderator gerichtet
(mit Video)
### 1 ############################

Heute sind die Uhren in der Nacht zum Sonntag um eine Stunde vorzustellen.
Wie kann man sich das vorstellen, um es nicht zu vergessen, ob vor- oder zurückgestellt werden muss? Da fand ich es sehr einfach benannt:
Im Frühling stellen die Gaststätten die Biergartenmöbel VOR die Tür.
Im Winter holen sie diese wieder rein (= ZURÜCK).

### 2 ############################

Am Freitagabend (22.03.) gab es eine öffentliche Vorstellung der vier Kandidaten für das Amt des Gothaer Oberbürgermeisters im Hotel „Am Schlosspark“. Der dafür vorgesehene Raum platzte bei dem gewaltigen Andrang der Interessenten schier aus allen Nähten. Die beiden Moderatoren (der TA und des „Oskar am Freitag“) waren nicht in passender Höchstform, wobei sie allerdings auch technisch – durch fehlende Mikrofone und Nichteinsatz des einzig existierenden – die akustische Schieflage unterschätzten und auch nicht behoben.

Die Kandidaten mühten sich redlich und gaben in ihrer Vorstellung alle eine gute Figur ab.
Für den Jüngsten, Alexander Linß (parteilos für die LINKE), ist es freilich nicht einfach sich zu behaupten und gar in eine gute Ausgangsposition zu bringen. Doch er erklärte sich gut.

Matthias Kaiser (CDU) trumpfte energisch auf, stand stellenweise sogar stark im Widerspruch zur Landesregierung, in der die CDU ja die Hauptrolle spielt, forderte schließlich „Bürgerlotsen“ in der Verwaltung. Der gegenwärtige Oberbürgermeister ließ so ganz nebenbei fallen, dass es diese schon gäbe – was auf schlechte Vorbereitung hinwies.

Dietrich Wohlfarth (Freie Wählergemeinschaft) sah sich bewogen, den Oberbürgermeister in seinen Ausführungen zu korrigieren. Er war von den „neuen Bewerbern“ meines Erachtens der sachlich fundierteste. Der Oberbürgermeister würde zu sehr Erfolge als „seine“ hinstellen, wenngleich diese auf langjähriger Vorarbeit und Mitarbeit andere aufbauten. Er sei zu dominierend ICH-betont.

Knut Kreuch (SPD / Oberbürgermeister) gab klare Antworten und bediente exakt, was in den jeweiligen Antworten erwartet wurde. Den „Ausverkauf“ der städtischen Rücklagen belegte er mit der Investition in Gothas Schulen und damit die Zukunft – Investition statt ausverkauf. In seinen Ausführungen betonte er, was wir(!) geschafft haben und noch schaffen werden. Freilich prägt er die Gegenwart Gothas, macht Gotha mehr und mehr in Deutschland und der Welt bekannt, hat auch eine Reihe von Mitkämpfern – aber wohl zu wenige. Dabei ist es freilich für jeden schwer, sich und seine Vorstellungen so darzustellen, dass sie eine echte Ergänzung des Vordenkens von Knut Kreuch sind und sie von diesem auch mit getragen werden.
Ich meine schon, dass Knut Kreuch mit einer weiteren Amtsperiode Gotha sehr gut tun kann. Dazu bedarf es aber intensiver sachlicher Begleitung derjenigen, welche mit Recht auch Änderungen sehen und vor allem auch selbst mit umsetzen wollen.

Hier kleine Ausschnitte aus den Ausführungen der einzelnen Kandidaten (mit Eröffnung und Abschluss):




### 3 ############################

Unser Bundespräsident, Dr. h.c. Joachim Gauck, wurde am 23. März vor dem Bundestag und Bundesrat vereidigt. Auch hielt er eine Rede, in er gewissermaßen alles Erwähnung fand, was ihm in den letzten Tagen als nicht erwähnt oder unbeachtet oder schlimmer nachgesagt wurde. Damit hat er seine inhaltlichen Betätigungsfelder vorgestellt.

Als Gregor Gysi (DIE LINKE) Gauck gratulierte und meinte, dass dieser ja nun auch sein Bundespräsident sei, erwiderte Gauck, dass er sich daran wohl erst noch gewöhnen müsse.
Ja, die Erwartungen sind groß, der aufgezeigte Bogen des Joachim Gauck umfangreich. Man wird sehen, was und wie er seine Vorstellungen in die Tat umsetzen kann und wird!
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige