Wer ist in Deutschland für Recht und Gesetz zuständig - wenn nicht Sie, Herr Maas?

Unabhängige Tierschutz – Union Deutschlands
Rechtsdurchsetzungsorganisation für Tierschutz, Natur und Umwelt
Aktionsbündnis – „Natur ohne Jagd“ - Union zum Schutz allen Lebens
angeschlossen bundesweit tätige Tier- und Naturschutzorganisationen und Einzelpersonen
deren Arbeitsgebiet im karitativen und politischen Wirken für Tiere, Natur und Umwelt liegt.
Ansprechpartner im Netzwerk bundesweiter Tierschutz-Notruf 0700 – 58585810
Kooperationsleitung – Tüttleber Weg 13 – 99867 G o t h a U T – U D
Tel: (03621) 400766 u. 506610 # Fax (03621) 506611
# Mail: harald.von-fehr@tierschutz-union.de

Bundesministerium der Justiz per E-Mail an: poststelle@bmj.bund.de
und Verbraucherschutz
Herrn Bundesjustizminister Heiko Maas per Telefax an: (030) 18 580 9525
Mohrenstraße 37
10117 B e r l i n Gotha, den 03.02.2016


Wer ist in unserem "Rechtsstaat" für Recht und Gesetz zuständig???
auf drei fast wortgleiche Schreiben vom 19.08., 23.11.2015 und 03.01.2016 habe ich noch immer keine Antwort von Ihnen erhalten!!!

Sehr geehrter Herr Bundesjustizminister,

ich habe weder die Absicht von Ihnen eine Rechtsauskunft zu erhalten, noch will ich bei Ihnen eine Strafanzeige loswerden – ich will weiter nichts wissen, als wohin man sich wenden kann, wenn man sein gesetzlich verbrieftes Recht einfordern will.

Rechts –und Gesetzesbruch habe ich bereits seit 25 Jahren unbeirrt durch Strafanzeigen und Strafanträge versucht einzufordern und Straftäter somit durch öffentliche Klage vor Gericht zu bringen.
Doch in unserem sogenannten "Rechtsstaat" ist das anscheinend eine Wunschvorstellung, die evtl. nur zu einem Ergebnis führt, wenn man sich einen Rechtsanwalt nimmt und Zivilklage einreicht.
Das wiederum erfordert einen schönen Batzen Geld für Rechtsanwalt und Gericht und – bringt im Endergebnis leider ebenfalls nichts, weil alle Straftäter stets straffrei ausgehen!!! – Leider!!! –

Zu DDR-Zeiten wurden ebenfalls Straftaten verübt aber auch geahndet – während die DDR ständig als "Unrechtsstaat" verschrieen wird – die BRD jedoch als "Rechtstaat" gilt! Nur daß hier Straftäter wohl fast ausnahmslos unschuldig sind! In der DDR wurden Schreiben erwidert – in der BRD nicht!!!
So werden:
- Anzeigen bei Staatsanwaltschaften mit schöner Gleichmäßigkeit stets eingestellt!
- Beschwerden dagegen von Generalstaatsanwaltschaften stets mit Ablehnungen beantwortet.
- Dagegen geführte Beschwerden an Landesjustizministerien werden ebenfalls ständig abgelehnt.
- Schließlich wiederum bei Staatsanwaltschaften gestellte Strafanzeigen wegen Rechtsbeugung von
Staatsanwälten, bringen ebenfalls nichts, da ja wohl eine Krähe der anderen kein Auges aushackt.
- Letztlich beim Generalbundesanwalt angezeigte Juristen wegen des Verdachtes auf Verfassungs-
Hochverrat beantwortet dieser überhaupt nicht.
- Beschwerden beim Bundesjustizministerium über die Arbeitsverweigerung des Generalbundesanwaltes be
antwortet dieses ebensowenig – das betrifft Ihr Ministerium, ich kann es Ihnen beweisen!
- Das schließlich angeschriebene Presse – und Informationsamt der Bundesregierung reagiert ebenso
wenig, wie alle anderen bereits angeschriebenen Behörden!!! – Nämlich überhaupt nicht! –

Nun verraten Sie mir doch bitte – und als Bundesjustizminister, der einen Generalbundesanwalt wegen einer Nichtigkeit kurzentschlossen absetzt – sollten Sie das doch können, wohin man sich in diesem "Rechtsstaat" wenden kann, wenn man sein gesetzlich verbrieftes Recht erstreiten will!
Für eine kurzfristige, für Sie wohl nicht schwierige Antwort, wäre ich Ihnen sehr dankbar.
Mit freundlichen Grüßen

Harald von Fehr, Kooperationsleiter der UT-UD
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige