Wirklich kein Kuschelthema ! ?

Der Landtagsabgeordnete Frank Kuschel steht erneut wieder einmal neben der Rolle. Seine Immunität wurde aufgehoben. Diesmal soll er einen „Schotteraufruf“ zum Stoppen von Castor-Transporten unterschrieben haben.

Nun nimmt es ja kaum Wunder, wenn alles versucht wird, Vertreter der LINKEN ins Abseits zu stellen, gegen sie zu polemisieren und damit ein schlechtes Licht, ein mangelndes Vertrauen gegenüber der LINKEN zu erzeugen.

Doch bei Frank Kuschel ist das wohl anders. In der Vergangenheit ist er mehrfach durch spektakuläre Aktionen am Rand der Legalität entlang geschippert.
Da ich ihn einige Male schon erleben konnte, nimmt er das mit äußerer Gelassenheit, hat für sein Rechtsempfinden auch stets eine Reihe von Argumenten bereit, schaut Dingen gegen ihn mit schmunzelnder Lässigkeit entgegen. Wie ein Bär schüttelt er all das einfach ab.

Meines Erachtens müsste Frank Kuschel langsam aber sicher die politische Pubertät hinter sich lassen und sich nicht etwa angepasst aber doch mehr im Rahmen der Legalität verhalten.
Legt Frank Kuschel es aber darauf an, so aufzutreten, dann sollte er es privat und nicht als Landtagsabgeordneter der LINKEN tun, meine ich.

Wollte das einfach nur mal loswerden. Dass es Frank Kuschel oder seine Mitstreiter so erreicht, dass es ihnen wenigstens zu denken gibt, das glaube ich nicht.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige