20.09.2012 - Tag der offenen Tür - Interdisziplinäre Frühförderstelle der Arbeiterwohlfahrt Gotha

Gotha: AWO Interdisziplinäre Frühförderstelle | Die Interdisziplinäre Frühförderstelle der Arbeiterwohlfahrt in Gotha öffnet am Donnerstag, den 20. September 2012 ihre Türen. In der Zeit von 10.00 bis 17.00 Uhr können sich Familien, Erzieher und Interessierte zum Thema Frühförderung informieren, Therapien hinterfragen und in den Therapie- und Behandlungsräumen Methoden und Fördermöglichkeiten entdecken und ausprobieren. Das multiprofessionelle Team der Arbeiterwohlfahrt steht allen Interessierten bei Fragen gern zur Seite. Neben Vertretern der Stadt Gotha sind auch Kinderärzte geladen sich zum Thema Interdisziplinarität auszutauschen.

Die Frühförderstelle der AWO besteht seit dem 01. Juli 2012 und hat ihre Therapieräume im Haus der Arbeiterwohlfahrt in der Schönen Allee 6 in Gotha.
Die ambulant-mobile Frühförderstelle ist Anlaufpunkt für Eltern, bei deren Kind altersabweichende Entwicklungen festgestellt wurden. Ziel der Frühförderung ist es, die Entwicklung von Kindern optimal zu unterstützen und gegebenenfalls die Eingliederung in das soziale Umfeld zu fördern.

Frühförderung ist für die Familie kostenfrei. Es handelt sich um eine Leistung der Eingliederungshilfe, die Finanzierung erfolgt über das zuständige Sozialamt.
Die Kostenübernahme der medizinisch-therapeutischen Behandlungen erfolgt über die Krankenkassen. Die Arbeiterwohlfahrt bietet ambulante und mobile Formen der Frühförderung an.

Zu erreichen ist die Interdisziplinäre Frühförderstelle telefonisch unter 03621. 73378721 oder über www.awo-fruehfoerderung.de.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige