Alle drei Stunden passiert im Landkreis ein Unfall

2883 Mal passierte im vergangenen Jahr ein Verkehrsunfall im Landkreis Gotha – wie hier in Ohrdruf. (Foto: Archivbild: Igel)
Weniger Crashs und weniger Verletzte – Neun Fakten aus der Statistik der Polizeiinspektion Gotha

2883 Verkehrsunfälle passierten im vergangenen Jahr im Landkreis Gotha. Im Vorjahr waren es noch 3068 Unfälle. Damit liegt der Landkreis im Thüringer Abwärtstrend der vergangenen Jahre. Im ganzen Freistaat waren es 54 726 Unfälle (2010: 59 619).

483 Personen verletzten sich im vergangenen Jahr bei Verkehrsunfällen im Landkreis. Die Zahl der Verletzten sank im ganzen Freistaat von 8903 auf 6967.

12 bis 18 Uhr - in dieser Zeit geschehen statistisch gesehen die meisten Unfälle im Landkreis Gotha, meistens montags, mittwochs oder freitags. Der gefährlichste Tag des Monats ist immer der 14.

2 Unfälle passierten im Landkreis auf dem Weg zur Schule. Die niedrige Zahl ist ein Verdienst der frühen Verkehrserziehung: Schon im Kindergarten wurden 52 Veranstaltungen mit 665 Kindern durchgeführt.

8 Personen kamen bei einem Verkehrsunfall im Landkreis ums Leben. In ganz Thüringen waren es 150 Opfer. Die Zahl stieg im Vergleich zu 2010 (114), sinkt aber in der Langzeitbetrachtung.

39,9 Prozent der Unfallfluchten im vergangenen Jahr konnte die Polizeiinspektion Gotha aufklären - nämlich 259 von 649.

156 Mal war überhöhtes Tempo die Ursache für den Unfall. Damit liegen die Raser auf Platz eins der Statistik. In 138 Fällen war der Fußgänger Schuld am Unfall. Bei 25 Unfällen mit Fußgängern lag der Fehler beim Fahrer. Weitere Gründe für einen Crash sind ein mangelnder Abstand zum Vordermann (75), Fehler beim Abbiegen oder Wenden (72), Alkohol am Steuer (72) oder misslungene Überholmanöver (19).

92 Mal saß bei einem Unfall mit Personenschaden ein junger Fahrer (18 bis 25 Jahren) hinterm Steuer. 70 der insgesamt 353 Unfälle mit Personenschaden im Landkreis Gotha haben Senioren (ab 65 Jahren) verursacht.

3 Stunden vergehen, ehe es statistisch wieder im Landkreis kracht. Alle 20 Stunden verletzt sich dabei ein Verkehrsteilnehmer. Alle 14 Tage verunglückt ein junger Fahrer. Alle 46 Tage kommt ein Mensch im Verkehr ums Leben. Alle 5 Tage ereignet sich ein Unfall unter Rauschmitteln. Alle 14 Stunden geschieht eine Unfallflucht.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige