Im Ekhof-Theater auf Schloss Friedenstein funktioniert die Technik noch wie einst im Barock

Der perfekte Blick auf die Bühne. (Foto: Bernhard Hartmann)
 
Er gibt mit dem kleinen Glöckchen den Ton an: Stefan Dittmayer ist Veranstaltungstechniker auf Schloss Friedenstein.
Gotha: Ekhof-Theater |

Das Ekhof-Theater auf Schloss Friedenstein gehört zu den ältesten Barocktheatern und ist unbedingt einen Besuch wert. Der Tipp kommt von Stefan Dittmayer. Er ist Veranstaltungstechniker auf Schloss Friedenstein und während des Ekhof-Festivals als Bühnenmeister tätig.


Was gibt es „Musehenswertes“?
Im Westturm von Schloss Friedenstein befindet sich etwas ganz Besonderes: das Ekhof-Theater. Es gilt als das älteste Barocktheater der Welt mit noch existierender und funktionierender Bühnenmaschinerie aus dem 17. Jahrhundert.

Woran führt kein Weg vorbei?
Die Ausstellung zur Theatergeschichte sollte man sich auf jeden Fall ansehen: Dort wird nicht nur der Mann vorgestellt, der der Bühne ihren Namen gab: Conrad Ekhof. Es gibt dort auch spannende Exponate rund ums Theater: die Muschel für die Souffleure gefällt mir besonders gut. Wenn man ihre Innenseite genau betrachtet, sieht man, dass sie aus alten Rechnungen gefertigt wurde - aus dem Jahr 1765.

Außer der Reihe:

Von Juni bis August kommen Theaterliebhaber aus ganz Deutschland, um die Bühnenmaschinerie in Aktion zu sehen: Für das Ekhof-Festival wird jedes Jahr ein Stück inszeniert, in diesem Jahr ist es Shakespeares Sommernachtstraum. An den Sonntagen wird das Programm durch unterschiedliche Konzerte ergänzt. Nähere Infos zum Programm gibt es auf: www.ekhof-festival.de.

Museum zum Anfassen:
Während des Festivals kann man mit der Bühnenmaschinerie im wahrsten Sinne des Wortes auf Tuchfühlung gehen. Für diese Zeit suchen wir immer Kulissenschieber, die unter, neben und über der Bühne die Maschinerie betätigen: Sie verwandeln mit ihrer Muskelkraft das Bühnenbild - vom Kulissenflügel über den Rückprospekt und die Soffitten in der Oberbühne bis hin zur Windmaschine und Donnerschacht: Die hölzernen Kugeln, die durch einen Kanal an der Wand poltern, hören sich wirklich wie ein Gewitter an.

Ihr liebstes Stück?

Ich habe eine Schwäche für den Hauptvorhang, den wir nur für die Abendvorstellungen runterlassen. Darin befindet sich ein kleines Guckloch, durch das man von der Bühne aus in den Zuschauerraum spähen kann. Lustig sind auch die kleinen Skizzen und Zeichnungen auf der Rückseite, die aus einem längst vergangenen Jahrhundert stammen. Vielleicht war einem der Schauspieler langweilig, als er auf seinen Einsatz gewartet hat.

Sind auch Kinder museumsreif?

Unsere Museumspädagogen bieten immer wieder Veranstaltungen im Ekhof-Theater an. Jetzt in den Sommerferien nimmt Heike Faber-Günther zum Beispiel die Kinder auf die Bühne, macht aus ihnen kleine Poeten und bringt ihnen Gedichte über den Sommer näher.

Museumsrundgang:

Das Theater gehört zum Rundgang durch Schloss Friedenstein. Man kann es sich alleine ansehen und sich die Erläuterungen dazu im Audioguide anhören oder sich von den Aufsichtskräften eine CD mit vielen Infos rund um die Bühne einlegen lassen. Außerdem kann man 45-minütige Führungen beim Besucherservice buchen, bei denen man einen Blick in die Unterbühne werfen kann. Während des Ekhof-Festivals werden diese Führungen immer samstags um 16 Uhr angeboten.

Museum zum Mitnehmen:
Im Museumsshop gibt es das Theater auch zum Mitnehmen: Dort bieten wir zum Beispiel eine DVD an, auf der eine ganz besondere Produktion im Ekhof-Theater zu sehen ist: die Oper „Le Fate - Die Feen“. Außerdem kann man sich dort Fächer kaufen: Sie sind für den Festival-Besuch sehr zu empfehlen, denn im Sommer wird es im Ekhof-Theater immer sehr warm.

ZUR SACHE

Ekhof-Theater
Schloss Friedenstein
Schlossplatz 1
99867 Gotha

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag (montags geschlossen, jedoch an Feiertagen geöffnet)
von 10 bis 17 Uhr (November bis März: von 10 bis 16 Uhr)

Kontakt:
service@stiftung-friedenstein.de
www.stiftung-friedenstein.de
Telefon: 03621 / 8234-0


Alle Museen der Serie finden Sie hier als übersichtliche Karte.

Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
14.605
Uwe Zerbst aus Gotha | 19.07.2017 | 20:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige