Kind(er) und Ausbildung – geht das?

Chancen nutzen durch Teilzeitausbildung

Am 1. Juni ist Weltkindertag. Wie vereinbaren sich Kinder und Ausbildung der Eltern? Hier bietet die Teilzeitausbildung eine Möglichkeit trotz Kind(ern) eine berufliche Ausbildung zu absolvieren und so einen Berufsabschluss zu erlangen. Unternehmen, die diese Möglichkeit nutzen, zeichnen sich durch eine familienorientierte Personalpolitik aus und können damit Wettbewerbsvorteile erlangen.

Junge Mütter und Väter haben es oft schwer eine Ausbildung in Vollzeit zu absolvieren. Die Teilzeitausbildung bietet eine realistische Chance zum Berufsabschluss zu gelangen und gleichzeitig ausreichend Zeit für die Kinderbetreuung zu haben. Diese Form der Ausbildung unterstützt junge Menschen, die aufgrund von Elternschaft oder Pflegetätigkeit (Angehöri-ger) ihre Ausbildung unterbrochen haben oder eine Erstausbildung anstreben. Andererseits ist dieses Angebot insbesondere für kleine und mittlere Betriebe eine gute Gelegenheit, Fachkräfte zu gewinnen und zu binden. Eine solche familienorientierte Personalpolitik ist ein wichtiger Wettbewerbs- und Standortvorteil.

Teilzeitausbildung ist in zwei Formen möglich:
- Ohne Verlängerung der Ausbildungszeit beträgt die wöchentliche Ausbildungszeit einschließlich Berufsschulunterricht mindestens 25 Stunden und maximal 30 Stunden.
- Mit Verlängerung der Ausbildungszeit bewegen sich die Wochenstunden einschließlich Berufsschulunterricht von mindestens 20 Stunden bis zu maximal 30 Stunden.

Für beide Formen gilt, dass sich Betrieb und Auszubildende absprechen, wann diese Stunden geleistet werden. Der Berufsschulunterricht findet in Vollzeit statt. Seit dem Jahr 2005 ist Teilzeitausbildung nach §8 Berufsbildungsgesetz (BBIG) in allen anerkannten Berufen des dualen Ausbildungssystems möglich.

Nähere Informationen
Nähere Informationen gibt es im Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit Gotha, Schöne Aussicht 5. Ebenso kann eine telefonische Beratung erfolgen unter der kostenfreien Hotline:
- für Arbeitnehmer: 0800 4 5555 00,
- für Arbeitgeber: 0800 4 5555 20

Grit Rausch, die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) der Agentur für Arbeit Gotha, berät Unternehmen gern zur Teilzeitausbildung und zu familienfreundlicher Personalpolitik. Sie ist telefonisch unter 03621 – 42 2226 erreichbar.

Hintergrund
Der Weltkindertag soll international die Bedürfnisse von Kindern in das öffentliche Bewusstsein rücken. Aus diesem Anlass möchte die Bundesagentur für Arbeit für familienfreundliche Arbeits- und Ausbildungsmodelle werben.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige