Mümmelmann auf frischer Tat ertappt – eine unglaubliche Geschichte

Fritzchen ist ein richtiger kleiner Pfiffikus. Die Eltern sagten zu ihm: „Zum Osterfest kommt der Osterhase und versteckt viele kleine Eier, die es zu suchen gilt.“ Seine große Schwester Irma meinte zwar, das wäre weiter so eine Lügengeschichte, wie die vom Weihnachtsmann oder vom Klapperstorch, der angeblich die Babys bringen soll. Fritzchen weiß aber, das Erwachsene immer die Wahrheit sagen und irgend etwas muss ja an der Sache wahr sein. So schlich er sich ganz früh am Morgen mit Nachthemdchen und Pantoffeln raus in den Garten und versteckte sich hinter einer großen Hecke. Er wartete lange und ihm fielen schon fast die Augen vor Müdigkeit zu. Auf einen mal hörte er ein Geräusch und voller Erwartung beobachtete er den Garten. Da, ein kindsgroßer Osterhase hoppelte durch den Garten und versteckte buntbemalte Eier. Der Osterhase hatte einen großen Korb auf den Rücken gespannt, in dem sich lauter Ostereier befanden. Kurz entschlossen trat Fritzchen hinter der Hecke hervor. „ Guten Morgen Osterhase.“ sagte Fritzchen. Der Osterhase erschrak und wollte weglaufen.
„ Bitte laufe nicht weg“, bat Fritzchen den Osterhasen. Der Osterhase blieb stehen und spitzte die Ohren.
Er antwortete nicht. Osterhasen können nämlich nicht sprechen, sondern nur mümmeln. „ Meine Schwester Irma glaubt nicht an Dich. Bitte komme mit mir ins Haus:“ Der Osterhase zögerte anfangs, hoppelte aber etwas später hinter Fritzchen ins Haus. Vor dem Kinderzimmer blieben beide stehen und Fritzchen öffnete die Tür. Dann betraten sie das Zimmer. Irma war gerade aufgestanden und sah die Beiden ungläubig an. Da stand ihr Bruder mit einem Osterhasen im Kinderzimmer. Ihr stand der Mund vor erstaunen offen. „ Glaubst du nun an den Osterhasen?“ fragte Fritzchen keck. Irma nickte nur. Ein großes Osterei bekam Irma als Geschenk vom Osterhasen. Anschließend hoppelte der Osterhase aus dem Kinderzimmer, hinaus in den nahe gelegenen Wald. Fritzchen war aber der stolzeste kleine Junge in dem Dorf. Es gab den Osterhasen doch. Seine Eltern hatten also die Wahrheit gesagt. Erwachsene lügen ja nie, oder?

Ein FROHES OSTERFEST wünscht der Redaktion, Bürgereportern und Lesern
Andreas Paasche.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige