Schlösser im Hirschberger Tal – Entdeckungsreise ins Riesengebirge

Schloss Stonsdorf
Wer möchte nicht einmal in einen Schloss Urlaub machen und die Seele baumeln lassen und in den alten Gemäuern den Geist der Vergangenheit spüren und Geschichte hautnah erleben? Wo kann man für einen guten Preis diese Erfahrung machen? Einen Ausflug ins Nachbarland Polen verschlägt einen regelrecht den Atem, welch große Aufbauleistung unsere östlichen Nachbarn in Europa geleistet haben. Schlösser die vor zwanzig Jahren abbruchreif vor sich hinvegetierten erstrahlen in einen neuen Glanz. Zwei Beispiele im Hirschberger Tal im Riesengebirge können uns Hoffnung geben, das auch Schlösser wie zum Beispiel Schloss Reinhardsbrunn eine gute Zukunft haben. Nichts ist unmöglich und mit viel Privatinitiative und den Willen der Bevölkerung Kulturgut wieder aufzubauen, ist es im Hirschberger Tal gelungen Glanzstücke zu erschaffen. Wer ab und zu einen guten Tropfen Kräuterlikör genießt, kommt an Stonsdorfer Kräuterlikör nicht vorbei. Das den Namen gebende Stonsdorfer Schloss befindet sich im Hirschberger Tal. In einer atemberaubenden Wiedererrichtung ist es einer polnischen Familie gelungen ein heute gut gehendes Hotel erstehen zu lassen. Um das Schloss entstehen zum jetzigen Zeitpunkt Nebengebäude mit Schwimmbad und Saunabereich. In meinen zwei Nächten Aufenthalt im Schloss Stonsdorf gab es genug Zeit zum Träumen Jedes liebevolle Detail der Inneneinrichtung des Schlosses trägt zum Traumgefühl bei. Der herrliche Park gibt all dem Wohlgefühl einen romantischen Rahmen. Unweit von Schloss Stonsdorf befindet sich das Schloss Lomnitz. Hier hat eine deutsche Familie zu ihren Wurzeln zurückgefunden. Gemeinsam mit der polnischen Bevölkerung ist aus einer Schlossruine wieder ein Schlosserlebnisbereich entstanden. Ein Hofbereich wurde gastronomisch erschlossen und einheimische Handwerker bieten ihre Produkte an. Ausflüge ins Hirschberger Tal führen zum Hausberg des Riesengebirges der Schneekoppe und zahlreiche Wanderungen ins Riesengebirge bieten sich an. Ein riessiger Schlosskomplex erwartet einen mit Schloss Fürstenstein. Im Hirschberger Tal kann jeder Schlossliebhaber seiner Leidenschaft der Betrachtung von alten schönen Schlossbauten ausleben. Wem es nach all der Schlössertour nach geistiger Erbauung trachtet findet im Kloster Grüssau den nötigen Ausgleich. Diese europäische Barockperle bietet einen einzigartigen Kunstgenuss. Fazit: Es lohnt sich einfach eine Entdeckungsreise in das Kulturland Polen zu unternehmen und warum nicht ins Hirschberger Tal im Riesengebirge.

Nähere Informationen und Kontakte:
www.palacstaniszow.pl
hotel@palacstaniszow.pl
www.palac-lomnica.pl
hotel@palace-lomnica.pl
www.opactwo.eu
www.ksiaz.walbrzych.pl
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
5.691
Petra Seidel aus Weimar | 27.12.2011 | 11:57  
12.761
Renate Jung aus Erfurt | 27.12.2011 | 20:38  
3.760
Annett Deistung (HarzWusel) aus Nordhausen | 31.12.2011 | 14:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige