3. Etappe 18. TMP-Jugendtour 13.-15.05.2016 in Gotha - Friedrichswerth-Weingarten - Tabarz >>> Gesamtsieger Casper van UDEN (U17M), Franziska KOCH (U17W), Marco BRENNER (U15M) + VIDEO

Wann? 15.05.2016 bis 15.05.2016

Wo? Reinhardsbrunner Straße, Reinhardsbrunner Str., 99891 Tabarz/Thüringer Wald DE
UDEN, Casper van * UW & TC de Vollharding Ned (U17M) (Foto: Dirk Bernkopf)
 
Jugend U17M Weiß (bester junger Jahrgang): UDEN, Casper van / Gelb (Gesamtsieg): UDEN, Casper van * UW & TC de Vollharding Ned / Grün (Sprinter): 37 RICHTER, Elias LV Berlin / Schwarz (Bergtrikot): 115 WOLLENBERG, Tim Team BMC Mittelfranken / Grau (bester Thüringer): GEßNER, Jakob LV Thüringen 1 / (Foto: Dirk Bernkopf)
 
Jame van Dyke Belgien noch im gelben Trikot zwischen Spitzengruppe und Hauptfeld (Foto: Dirk Bernkopf)
 
(Foto: Dirk Bernkopf)
 
(Foto: Dirk Bernkopf)
Tabarz/Thüringer Wald: Reinhardsbrunner Straße | Auch die 3. Etappe ist nun Geschichte der 18. TMP-Jugendtour und wurde vom zwischenzeitlich besserem Wetter begleitet.
Die Temperaturen lagen allerdings nur zwischen 6 und 10 Grad.
Vereinzelt waren Böen mit bis zu 46 km/h zu erwarten.

Los ging es 09.00 Uhr mit dem Straßenrennen/Rundstreckenrennen
"Rund in Tabarz".

Gestartet wurde zuerst das Rennen der U15 männlich.
Zum 1. Mal in der langjährigen Geschichte der TMP-Jugendtour hat ein ausländischer Fahrer aus den Niederlanden (U17M) das Gelbe Trikot des Führenden mit nach Hause genommen.
"Casper van Uden, ein Name den man sich bestimmt merken kann und dessen Unterschrift auf einem Trikot vielleicht irgendwann auch einmal so begehrt ist,
wie die von Marcel Kittel."

Videobeitrag vom MDR THÜRINGEN JOURNAL:

HIER

Hier sind die ersten Ergebnisse zur diesjährigen TMP-Jugendtour für die 3. Etappe!
Straßenrennen/Rundstreckenrennen
in Tabarz:



U15M
3. Etappe - Rund in Tabarz
Tagesergebnis
Gesamtstand nach 3 Etappen
Berg
Sprint

U17W
3. Etappe - Rund in Tabarz
Tagesergebnis
Gesamtstand nach 3 Etappen
Berg
Sprint

U17M
3. Etappe - Rund in Tabarz
Tagesergebnis
Gesamtstand nach 3 Etappen
Berg
Sprint




Auszug aus dem Reglement:

3.Etappe Rund in Tabarz
Das Rundstreckenrennen findet auf einer 3,5-km-langen Runde statt. Es werden Zwischenwertungen (Sprint, Berg) ausgefahren, die im Etappenplan verzeichnet sind. Die drei Ersten dieser Wertungen erhalten jeweils 3,2,1 Punkt.
Bei einigen Sprintwertungen werden zusätzlich 3,2,1 Sekunden Zeitgutschrift gewährt. Beim Zieleinlauf erhalten die ersten drei Fahrer 10,6,4 Sekunden Zeitgutschrift.
Die beiden Rundstreckenrennen (2. und 3.Etappe) können durch Materialwagen begleitet werden. Die Reihenfolge ergibt sich aus dem Stand der Gesamteinzelwertung. Die Fahrer der Materialwagen müssen im Besitz einer gültigen Lizenz sein. Alle Fahrzeuge haben während der Wettbewerbe Abblendlicht einzuschalten.
Die Rundstreckenrennen werden durch einen Sankra begleitet. Der Rennarzt bleibt stationär an Start/Ziel.
Informationen während der 2. und 3.Etappe werden über Radio Tour bekannt gegeben. Die Ausgabe der Funkgeräte erfolgt nach dem Bergzeitfahren, die Rückgabe am 15.05.2016 nach dem Zieleinlauf.
Es gilt der Strafenkatalog des BDR. Alle Strafen werden mit den Ergebnissen veröffentlicht.


Reglement Coppa Gerd Hufschmidt

Die Coppa Gerd Hufschmidt ist ein internationaler Ländervergleichswettkampf der weiblichen Jugend (U17w) zu Ehren des langjährigen Bundesjugendleiters des BDR Gerd Hufschmidt. Die Coppa Gerd Hufschmidt wird als Mannschaftswettbewerb ausgefahren, und ist ein Sonderwettbewerb innerhalb der TMP Jugendtour-Kleine Friedensfahrt 2016. Die Verantwortung, Auswertung und Ehrung liegt beim BDR und wird von diesem vorgenommen.
Es gelten uneingeschränkt die Bestimmungen und Ordnungen des BDR und das Reglement der TMP- Jugendtour 2016. Mit der Aufnahme des Rennens erkennen alle Beteiligten das Reglement an.

Teilnehmer
Die Coppa Gerd Hufschmidt ist offen für Nationalmannschaften und ausländische Regionalmannschaften. Eine Mannschaft besteht aus mindestens 3 und höchstens 6 Fahrerinnen der Jugendklasse u17 weiblich, Jahrgänge 2000/2001, sowie 2 Betreuern. Alle Fahrerinnen und Betreuer müssen im Besitz einer gültigen Lizenz und ausreichend versichert sein.
Alle Teilnehmer fahren auf eigene Rechnung und Gefahr.

Bekleidung
Alle Fahrerinnen einer Mannschaft haben in einheitlichen Trikots zu starten.

Übersetzungsbegrenzung und Materialbeschränkung
Die maximale Ablauflänge beträgt 7,01m.
Die Jury behält sich ausdrücklich die Kontrolle der Übersetzungsbegrenzung vor.
Zum Einzelzeitfahren ist der Einsatz von Zeitfahrmaterial (z.B. Lenkeraufsätze, Scheibenräder) nicht gestattet.

Einschreibkontrolle
Jede Fahrerin ist verpflichtet, sich eigenhändig jeweils bis 10 Minuten vor dem Start in die vorgesehene Startliste einzuschreiben.

Rennen der Coppa Gerd Hufschmidt 2016
Bestandteile der Coppa Gerd Hufschmidt 2016 sind ein Kriterium, ein Bergzeitfahren, ein Straßenrennen und ein Rundstreckenrennen, die als Prolog und Etappen der TMP-Tour 2016 stattfinden.


Mannschaftswertung
Mindestens 3 Fahrerinnen einer Mannschaft müssen zu jeder Etappe starten. Die Mannschaftswertung ergibt sich aus den Platzierungen der Fahrerinnen der jeweiligen Mannschaft bei jeder Etappe. Es werden die Punkte der jeweils 3 besten Fahrerinnen der Mannschaft addiert. Sieger der Coppa Gerd Hufschmidt 2016 ist die Mannschaft mit den meisten Punkten. Bei Punktgleichheit werden die Mannschaften entsprechend ihrer bestplatzierten Fahrerin der Gesamteinzelwertung der TMP-Tour platziert.
Alle Fahrerinnen, die das Etappenziel erreichen, werden platziert.
Die ersten 30 Fahrerinnen der Tageswertung erhalten Punkte für die Mannschaftswertung nach folgendem Modus:

1. Platz – 40 Pkt. 11. Platz – 20 Pkt. 21. Platz – 10 Pkt.
2. Platz – 35 Pkt. 12. Platz – 19 Pkt. 22. Platz – 9 Pkt.
3. Platz – 31 Pkt. 13. Platz – 18 Pkt. 23. Platz – 8 Pkt.
4. Platz – 28 Pkt. 14. Platz – 17 Pkt. 24. Platz – 7 Pkt.
5. Platz – 26 Pkt. 15. Platz – 16 Pkt. 25. Platz – 6 Pkt.
6. Platz – 25 Pkt. 16. Platz – 15 Pkt. 26. Platz – 5 Pkt.
7. Platz – 24 Pkt. 17. Platz – 14 Pkt. 27. Platz – 4 Pkt.
8. Platz – 23 Pkt. 18. Platz – 13 Pkt. 28. Platz – 3 Pkt.
9. Platz - 22 Pkt. 19. Platz – 12 Pkt. 29. Platz – 2 Pkt.
10. Platz – 21 Pkt. 20. Platz – 11 Pkt. 30. Platz – 1 Pkt.

Platzierungen von Fahrerinnen, die nicht an der Coppa-Wertung teilnehmen, werden nicht berücksichtigt und bleiben vakant.

Preisschema
Gesamtmannschaftswertung
1. Platz – 140 EUR 4. Platz - 80 EUR
2. Platz – 120 EUR 5. Platz - 60 EUR
3. Platz – 100 EUR

Siegerehrung
Die beste Mannschaft wird auf der Abschlusssiegerehrung der TMP- Tour mit einem Pokal geehrt. Die Fahrerinnen der ersten drei Mannschaften erhalten Urkunden.
Bei Nichterscheinen erfolgt Verlust des Preisgeldes.


Vielen Dank an TMP Fenster+Türen, EHP Blechbearbeitungsmaschinen, TEAMSPIRIT, EXTENZO Pudack&Pudack, B&H Spedition, FORD Autohaus Winter, Thüringer Energie AG, TROTT Industriemontage, Optik Diedrichs, Radio Tenneberg, Paul Lange & Co. (Shimano), die Stadt Gotha, Friedrichswerth-Weingarten, Tabarz bzw. allen (Ober-)Bürgermeistern und allen Helfern für die tatkräftige Unterstützung!

Bericht von rad-net.de

"
Van Uden, Koch und Brenner gewinnen bei TMP Jugendtour

Tabarz (rad-net) - Heute ist die 18. TMP-Jugendtour mit der dritten Etappe «Rund in Tabarz» zu Ende gegangen. Während in der weiblichen Jugend U17 und bei den Schülern U15 erneut die deutschen Sportler dominierten, gab es in der männlichen U17 den ersten ausländischen Sieg in der Rundfahrtgeschichte.

Der Niederländer Casper van Uden (UW & TC de Vollharding) gewann die letzte Etappe aus einer Vierer-Spitzengruppe heraus und übernahm damit das Gelbe Trikot vom Belgier Jame van Dyke. Als Fahrer des jungen Jahrgangs gewann er auch das Weiße Trikot. Eine tolle Leistung bot heute Tim Wollenberg (BMC Mittelfranken). Der Träger des schwarzen Bergtrikots war in einen Sturz verwickelt, hatte gut 20 Sekunden Rückstand zum Hauptfeld und gehörte schon anderthalb Runden (je 4,5 km) später zur sehr homogenen Spitzengruppe. Im Sprint belegte Wollenberg immerhin noch Platz zwei. Bester Sprinter der Tour wurde Elias Richter (LV Berlin), bester Thüringer Jacob Geßner.

In der weiblichen Jugend U17 dominierten die deutschen Nationalfahrerinnen auch am letzten Tag. Schon nach den ersten Runden bildete sich eine Spitzengruppe mit zehn, später mit neun Fahrerinnen. Darin die vier ersten der Gesamtwertung: Hannah Ludwig, Franziska Koch, Ricarda Bauernfeind und Katharina Hechler (alle BDR). Koch gewann die Etappe und durch die Zeitbonifikation übernahm die junge Fahrerin aus Mettmann, die auch auf dem Crossrad und Mountainbike erfolgreich ist, zum Tour-Abschluss das Gelbe Trikot von ihrer Mannschaftskameradin Ludwig. Das Leibchen für die beste Fahrerin des jungen Jahrgangs ging an Lieke Nooijen (WSV Emmen), das Sprint-Trikot erhielt Ricarda Bauernfeind (BDR), die zum vierten Mal bei der TMP-Tour mitfuhr. Als beste Thüringerin wurde Friederike Stern (RV Elxleben) geehrt.

Bei der Dominanz der BDR-Damen war ihnen auch der wiederholte Sieg in der seit elf Jahren ausgetragenen Nationenwertung «Coppa Gerd Hufschmidt» nicht zu nehmen. Die Deutschen gewannen den Pokal vor Italien und den Niederlande.

In der Altersklasse Schüler U15 gab es am letzten Tag kaum noch Änderungen im Gesamtklassement - das Feld blieb über die gesamte Distanz von 40 Kilometern geschlossen und Laurin Drescher (Sachsen 1) gewann die Etappe im Massensprint. Marco Brenner (BMC Mittelfranken) ging als Gesamtführender schon mit einem sicheren Polster in die letzte Etappe und der Ansbacher verteidigte erfolgreich sein Gelbes Trikot vor Luca Dressler (Team Oberbayern) und Roman Duckert (Brandenburg 1). «Ich war immer vorn dabei», freute sich Brenner über den gelungenen Coup.

Dressler erhielt das Trikot des besten Bergfahrers, Laurin Drescher das des besten Sprinters. Bester Fahrer des jungen Jahrgangs wurde Enzo Decker (Rheinland-Pfalz) und bester Thüringer Leo Zierenner (RSC Turbine Erfurt).
"

Bericht von Sport-Fotograf Dirk Bernkopf


18. TMP-Jugendtour und Kleine Friedensfahrt für Schüler

Endstand nach der 3. Etappe:

Tabarz. Am Sonntag ging die 18. TMP-Jugendtour mit der dritten Etappe „Rund in Tabarz“ zu Ende. In der Altersklasse Schüler U15 gab es am letzten Tag kaum noch Änderungen im Gesamtklassement - das Feld blieb über die gesamte Distanz von 40 km geschlossen und Laurin Drescher (Sachsen 1) gewann die Etappe im Massensprint. Marco Brenner vom Team BMC Mittelfranken ging als Gesamtführender schon mit einem sicheren Polster in die letzte Etappe und der Ansbacher verteidigte erfolgreich sein gelbes Trikot vor Luca Dressler (Team Oberbayern) und Roman Duckert (Brandenburg 1). „Ich war immer vorn dabei“, freute sich Brenner über den gelungenen Coup.
Dressler erhielt das Trikot des besten Bergfahrers, Laurin Drescher das des besten Sprinters. Bester Fahrer des jungen Jahrgangs wurde Enzo Decker (Rheinland-Pfalz) und bester Thüringer Leo Zierenner vom RSC Turbine Erfurt. Für den in Apfelstädt wohnenden Zierenner war dies ein schöner Erfolg, musste er doch im letzten Jahr nach drei Armbrüchen lange pausieren und ging faktisch ohne Wintertraining in die neue Saison.

In der weiblichen Jugend U17 dominierten die BDR-Fahrerinnen auch am letzten Tag. Schon nach den ersten Runden bildete sich eine Spitzengruppe mit zehn, später mit neun Fahrerinnen. Darin die vier ersten der Gesamtwertung: Hannah Ludwig, Franziska Koch, Ricarda Bauernfein und Katharina Hechler (alle BDR). Koch gewann die Etappe und durch die Zeitbonifikation übernahm die junge Fahrerin aus Mettmann, die auch auf dem Crossrad und Mountainbike erfolgreich ist, zum Tour-Abschluss das Gelbe von ihrer Mannschaftskameradin. Die Verfolgergruppe wurde von Anne Sprigode (BDR) kontrolliert, in ihrem Windschatten fuhr die beste Thüringerin, Friederike Stern aus Elxleben. Stern freut sich, dass sie zum Tourende zwei von Marcel Kittel signierte Trikots mit nach Hause nehmen konnte. „Eins wird daheim aufgehängt“, freute sich die Anhängerin des Ichtershäuser Radstars. Das Leibchen für die beste Fahrerin des jungen Jahrgangs ging an Lieke Nooijen (WSV Emmen), das Sprint-Trikot erhielt an Ricarda Bauernfeind (BDR), die zum vierten Mal bei der TMP-Tour mitfuhr.
Bei der Dominanz der BDR-Damen war ihnen auch der wiederholte Sieg in der seit elf Jahren ausgetragenen Nationenwertung „Coppa Gerd Hufschmidt“ nicht zu nehmen. Die Deutschen gewannen den Pokal vor Italien und den Niederlande.

Bei der männlichen Jugend U17 gab es den ersten ausländischen Gesamtsieg in den 18 Jahren TMP-Tourgeschichte. Der Niederländer Casper van Uden (UW & TC de Vollharding) gewann die letzte Etappe aus einer Vierer-Spitzengruppe heraus und übernahm damit das Gelbe vom Belgier Jame van Dyke. Als Fahrer des jungen Jahrgangs gewann er auch das weiße Trikot. Held des Tages war jedoch Tim Wollenberg aus der Mannschaft BMC Mittelfranken. Der Träger des schwarzen Bergtrikots war in einen Sturz verwickelt, hatte gut 20 Sekunden Rückstand zum Hauptfeld und gehörte schon anderthalb Runden (je 4,5 km) später schon zur sehr homogenen Spitzengruppe. Im Sprint belegte Wollenberg immerhin noch Platz zwei. Bester Sprinter der Tour wurde Elias Richter (LV Berlin).
Der Thüringer Trainer Andreas Wartenberg hatte mit Max Gehrmann, Jakob Geßner und Jannis Peter gleich drei Kandidaten für vordere Platzierungen im Rennen. Am Ende freute er sich, dass sich seine Mannschaft keinen Ausreißer erlaubte, nach dem Prolog sogar das Gelbe trug und Geßner als bester Thüringer auf Gesamtrang 14 einkam. Der Thüringer Straßenmeister war auf der letzten Etappe immer im vorderen Drittel des Hauptfeldes zu finden.


Weitere Informationen, Streckenskizzen, aktuelle Ergebnisse finden Sie auf der Seite:

www.finishtime.de

Aktuelle Fotos vom Rennen finden Sie zum Download auf der Seite:

www.dib-photo.smugmug.com/Sports/TMPTour-2016/

Quelle der Bilder: Dirk Bernkopf

Zitat: https://de-de.facebook.com/RSCWaltershausenGotha/

Bis zum nächsten Jahr!

Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige