3. Platz bei Bundessichtungsturnier

Gothas neues Schwergewichtstalent Fabian Meyer

Fabian Meyer – Bronzemedaillengewinner des Mondeo-Cups 2013

Toller Erfolg für Fabian Meyer vom FSV 1950 Gotha. Der Gothaer Judoka konnte beim Mondeo-Cup in Berlin den Dritten Platz in der Gewichtsklasse +66 Kilogramm und damit eine von vier Medaillen für den Thüringer Judoverband erkämpfen. Gold holten Oliver Schulz (Eisenach) und Johannes Limmer (Schwarza), Vincent Giller (Schwarza) erkämpfte eine Silbermedaillle. Nach zwei gewonnen Kämpfen musste sich der 14-jährige Gothaer Kämpfer im Halbfinale, nach einem misslungenen Konter, nur dem späteren Goldmedaillengewinner Andrej Kapezov vom TSV Kronshagen geschlagen geben. Im Kampf um Platz Drei gab Fabian noch einmal alles, um sich die Medaille zu sichern. Überglücklich und erleichtert zeigte sich der 1,86 große Schwergewichtler nach dem Sieg. Immerhin war es sein erstes Bundessichtungsturnier, das er auf Einladung des Thüringer Landestrainers bestritt. Dementsprechend groß war die Aufregung und Anspannung im Vorfeld.
Zur 20. Auflage des Bundessichtungsturniers kamen insgesamt 175 Kämpfer aus neun Bundesländern nach Berlin. Der TH Eilbeck gewann die Pokalwertung gemeinsam mit dem SV Berlin 2000 vor dem SV 1883 Schwarza und dem zweiten Hamburger Team HT 16.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige