Downhill am Inselsberg, zum 19. Mal

  Tabarz/Thüringer Wald: Datenberg | Von Oliver Schneider: Der 19. Downhill am Inselsberg – laut Veranstalter die Generalprobe für den Jubiläumsdownhill im nächsten Jahr – ist nun schon wieder Geschichte. Der Vorsitzende des Bergradsportverein „Downhill am Inselsberg“ Tabarz e.V., Oliver Schneider, zog ein durchweg positives Fazit. „Wir haben selten einen so entspannten Downhill erlebt.“ Trotz zahlreicher Änderungen, sowohl an der Strecke als auch am Event-Gelände, verlief die Veranstaltung nahezu problemlos.

Die Rennstrecke erfuhr insgesamt sechs Änderungen am Layout. Geringfügig zwar, dafür aber effektiv. Damit ist die ohnehin schon technisch anspruchsvolle Strecke ein weiteres Stück verbessert worden. Diese Änderungen kamen bei den meisten Fahrern sehr gut an. Der Streckenrekord, aufgestellt von Andre Wagenknecht 2008 zur Deutschen Meisterschaft, war jedoch niemals in Gefahr. Dies lag nicht allein nur daran, dass die Strecke umgebaut wurde, sondern ein weiteres Mal am Tabarzer Wetter. Pünktlich zum Finale der Lizenz-Klassen öffnete der Himmel seine Schleusen und spülte damit alle Hoffnungen von Dave Goris (BEL) den Datenberg hinunter. Dieser hatte nämlich am Samstag die schnellste Trainingszeit gefahren und war damit haushoher Favorit auf den Sieg in der Königsklasse. Aufs oberste Treppchen durfte dann Tommy Herrmann vom Team Zonenschein – Fly Racing steigen. Im Training noch Dritter, hatte er zur Siegerehrung den buchstäblichen Platz an der Sonne. Denn die schien dann nämlich auch wieder.

Bei den Frauen siegte einmal mehr die Gothaerin Sandra Rübesam. Doch auch sie kämpfte mit den schwierigen Bedingungen – und gewann. Trotzdem war sie heilfroh, als sie endlich im Ziel war. Denn teilweise wurde es durch den Regen im Wald so dunkel, dass die Fahrt einem Blindflug gleichkam.

Die Veranstalter konnten auch einen Erfolg bei den Besucherzahlen vermelden. Obwohl genaue Zahlen noch nicht feststehen, so war doch gegenüber dem Vorjahr eine deutliche Steigerung erkennbar. Da der alte Platz der Bühne nicht mehr verfügbar war, musste eine andere Lösung gesucht werden. Dies nahm man auch zum Anlass, über das Konzept nachzudenken. Um auch den Zuschauern wieder mehr zu bieten, bot der Veranstalter den Teams den Aufbau eines kostenlosen Teamstandes an. An diesen konnten dann Interessierte den Teams bei der Vorbereitung ihrer Bikes über die Schulter schauen.

Ebenfalls sehr gut besucht waren die Abendveranstaltungen, die sogenannten „Race Partys“. Dazu hatten die Organisatoren den von Antenne Thüringen bekannten Moderator Adi Rückewold engagiert. Der traf offenbar genau den Geschmack des vorwiegend jungen Publikums und sorgte für ordentlich Stimmung.

Der vorläufige Termin für den 20. Downhill am Inselsberg steht auch schon fest: Vom 7. – 9. September 2012 soll das Jubiläum groß gefeiert werden. Bleibt nur zu hoffen, dass die Gemeinde Tabarz bis dahin die Bedeutung dieser Veranstaltung erkannt hat und den Organisatoren nicht wieder mit abwegigen Gemeinderatsbeschlüssen das Leben schwermacht. Hätte man nämlich, wie von der Gemeinde gefordert, die komplette Veranstaltung auf der Wiese am Datenberg machen müssen, wäre diese im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser gefallen…

Weiter Bilder vom 19. Downhill unter: http//:bilder.viadata.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige