Gothaer Judoka - Gelungener Auftakt in Jena

Stolz auf seinen Pokal ist Kevin Bakseev vom FSV 1950 Gotha
Erfolgreicher Start der Gothaer Judoka in die neue Wettkampfsaison. 12 Medaillen brachten die Athleten der Abteilung Judo des FSV 1950 Gotha aus Jena mit nach Hause. Kevin Bakseev gewinnt Gold in der U10.

Erfolgreich starteten die Gothaer Judoka am vergangenen Wochenende in Jena in die neue Saison. Mit 12 erkämpften Medaillen waren die Trainer mit ihren Schützlingen mehr als zufrieden. Viele Junge Sportler kamen mit dem Jahreswechsel in eine neue Altersklasse und mussten sich hier erstmals beweisen. Das gelang fast allen Akteuren recht recht gut. Mit viel Biss und Einsatz gelangen zahlreiche Siege gegen höher dekorierte und ältere Gegner. Lynnart Gaul zeigte mit vier gewonnen Kämpfen in einer Hammergruppe von 28 Kämpfern, dass mit ihm auch in der U12 zu rechnen ist. Am Ende blieb zwar eine Medaille aus, das Potential ist aber wie auch bei bei anderen Kämpfern da. An beiden Wettkampftagen standen insgesamt 760 Kämpferinnen und Kämpfer aus 82 Vereinen und 4 Nationen auf der Tatami im Jenaer Sportforum. Damit zählt die Veranstaltung zu den Top-Turnieren der entsprechenden Altersklassen in Thüringen. Die U14 Kämpferin Victoria Hesselbach belegte in der Gewichtsklasse bis 33 Kilogramm den dritten Platz. Isabell Grimm (U17, -40 kg) und Fabian Meyer (U14, +66 kg) konnten ebenfalls Bronzemedaillen erkämpfen. Victoria darf zudem nächstes Wochenende mit einer Thüringer Auswahl zum U14 Bundes-sichtungsturnier nach Hof fahren. Am Sonntag waren vor allem der U10 Nachwuchs erfolgreich. Kevin Bakseev gewann mit einer überragenden Leistung den Siegerpokal in der Klasse bis 26,9 kg. Alex Wirthwein und William Menger zeigten ebenfalls ein großes Kämpferherz und belegten in ihren Gewichtsklassen jeweils zweite Plätze. Mit Bronzemedaillen durften sich Rene Stichling, Nils Voß und Svenja Vogel Schmücken. In der U12 kamen mit dem Altersklassenwechsel Tim Schuchhardt und Lisa-Marie Kühn am besten zurecht. Tim holte Silber und Lisa-Marie nach hartem Gefecht Bronze. Alexander Geworkian war Gothas einziger U20 Starter. Im Halbfinale unterlag er Seabstian Herlitze, dem derzeit besten Thüringer in dieser Gewichtsklasse, erst in der Goldenscorezeit und belegte somit in einer starken Konkurrenz einen sehr guten dritten Platz. (TT)
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige