Jonathan, der Dominator

Jonathan Roth, der neue Star am Thüringer Tennishimmel. (Foto: Igel)
Gotha: TSV Gotha | Jonathan Roth dominiert die U14 Landesmeisterschaften im Tennis - auch Konstantin Rothhagen, Josephine Röse und die beiden Gothaer, Jonas Enders und Niklas Mesch, erfolgreich beim 12. Erfurter Kinder- und Jugend Turnier.:


Am vergangenen Wochenende fanden die U14 Hallen-Landesmeisterschaften in Weimar statt. Die Thüringer Nummer eins, Jonathan Roth deklassierte förmlich seine Gegner und gewann alle Matches in zwei glatten Sätzen. Neben den an eins gesetzten Jonathan Roth spielte auch Niklas Mesch für den TSV Gotha. Er gewann sein Erstrundenmatch gegen Paul Ziegenthaler mit 6:1 und 6:0. In der nächsten Runde war jedoch gegen Nick Abe Endstation, er unterlag dem an vier gesetzten Erfurter mit 4:6 und 2:6.

Jonathan Roth startete mit einem Freilos ins Turnier. In der nächsten Runde fertigte er den Erfurter, Henry Brandt, jeweils zu null ab. Ähnlich erging es Conrad Sorowsky im Viertelfinale, Roth ließ dem Meininger keine Chance und gewann 6:1 und 6:1. Im Halbfinale traf Roth auf Linus Pulina, der ihm jedoch nichts entgegen zu setzen hatte (6:1; 6:0). Im Finale standen sich die Nummer 1, Jonathan Roth und die Nummer 2, Oliver Wiesemann gegenüber. Roth dominierte, wie in den Matches zuvor, die Ballwechsel und das Finale ging souverän an den Gothaer (6:1; 6:1).

Neben dem erfolgreichen Jonathan Roth spielten unter anderem auch Konstantin Rothhagen, Josephine Röse und die beiden Gothaer, Jonas Enders und Niklas Mesch, beim 12. Erfurter Kinder- und Jugend Turnier.

Bei den U14 Mädchen verlor Josephine Röse ihr Auftaktmatch gegen eine stark spielende Julia Loos 3:6 und 1:6 und schied somit in Runde eins aus. Der für den TSV Gotha startende Niklas Mesch verlor ebenfalls sein erstes Match in der U12 gegen den an zwei gesetzten Moritz Labitzke mit 1:6 und 0:6. In der Nebenrunde verbuchte er jedoch zwei deutliche Siege gegen Leon Lammel (6:2; 6:4) und David Polzer (6:4; 6:4). Sein Trainingskollege, Jonas Enders, erwischte keinen guten Tag und verlor in der U14 beide Sätze zu Null.

In der U18 männlich trat Konstantin Rothhagen für den TSV Gotha an. Nach einem Freilos in der ersten Runde gewann er sein Auftaktmatch knapp gegen Maximilian Graf mit 4:6; 6:4; 7:6. Im Halbfinale bezwang er den an zwei gesetzten Lokalmatador Michel Hopp in drei Sätzen (2:5; 7:5; 7:6). Im Finale stand ihm der Favorit Lukas Abe aus Duderstadt gegenüber. Durch seine harten Vorrundenmatches und viele vergebene Break- und Satzbälle unterlag er mit 2:6 und 3:6.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige