Judo Kreisunionsmeisterschaften in Gotha

Duell Anthony Menger und Lukas Eichler (beide FSV 1950 Gotha)
In diesem Jahr war die Ernestinerhalle Austragungsort der Kreisunionsmeisterschaften im Judo für die Altersklassen U15, U18 und U21. Leider blieben die Teilnehmerzahlen wie auch schon in den Vorjahren, im Vergleich zu den Kinderturnieren, auf niedrigem Niveau. Die geburtenschwachen Jahrgänge, sowie das Fluktuationsproblem dieser Jahrgänge plagen natürlich auch die Judoka. In Gotha versucht man mit einer rechtzeitigen Integration der Jugendlichen in den Erwachsenenbereich, dem entgegenzuwirken. Das schein zumindest für die Altersklasse U15-U18 in Gotha recht gut zu funktionieren. Machtlos bleibt man allerdings bei den Judoka die durch Ausbildung und Studium Gotha verlassen. Erfahrungsgemäß kehren diese Sportler in den seltensten Fällen in die Heimat zurück. Das schafft natürlich auch Nachwuchsprobleme im Trainer- und Kampfrichterbereich. Für die Kreisunionsmeisterschaften standen allerdings ausreichend Kampfrichter zur Verfügung, allein die Gothaer stellten vier Referees. Die U15 musste neben den Judowettkämpfen auch ein Athletikprogramm absolvieren, dass getrennt bewertet wurde. Gut vorbereitet zeigten die Gothaer U15 Judoka gute Leistungen bei den drei Schnellkraftübungen. In den Judowettkämpfen stachen einige Kämpfer mit sehenswerten Ippon-Judo heraus. So konnte Justin Reum seine drei Kämpfe allesamt vorzeitig mit einem fulminanten Hüftwurf beenden. Alexander Keller holte sich im Bodenkampf seine Ippons (Ganze Punkte) mit Armhebeltechniken. Ein packendes und ausgeglichenes Duell lieferten sich die beiden Trainingskameraden Lukas Eichler und Anthony Menger, der die Partie am Ende für sich entschied. Neben den Judoka vom FSV 1950 Gotha, waren auch Kämpfer des PSV Eisenach, BZ Wartburgkreis, KJV Kempo Wutha, SSG Wechmar und dem PSV Mühlhausen in Gotha am Start.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige