Neues Team am Inselsberg

 
Vera Hohlfeld und Oliver Schneider (Foto: privat)
Tabarzer Bergradsportverein und die TRF Thüringer Sportmarketing organisieren den "Downhill am Inselsberg" 2013 gemeinsam :


TABARZ. Darauf haben viele Radsportfreunde gewartet, spezielle die Fans und Aktiven des „Downhill am Inselsberg“. Denn für die Traditionsveranstaltung, die im vergangenen Jahr leider ausfallen, musste gibt es einen Neuanfang.


Wenn es nach den Plänen des Bergradsportvereins „Downhill am Inselsberg“ Tabarz e.V. und der TRF Thüringer Sportmarketing GmbH mit Geschäftsführerin Vera Hohlfeld - bekannt als Veranstalter und Ausrichter der Internationalen Thüringen-Rundfahrt der Frauen und des Schleizer Dreieck Jedermann Radrennens - geht, wird es bereits im nächsten Jahr die Neuauflage geben.


“Nach intensiven und konstruktiven Gesprächen haben wir beschlossen neue Wege bei der Ausrichtung zu beschreiten und die Veranstaltung gemeinsam nachhaltig in Thüringen, der Gemeinde Tabarz und der Region Thüringer Wald zu sichern. Alle Anstrengungen werden in Zukunft gemeinsam unternommen um die Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit und die Durchführung des Downhills in Tabarz zu schaffen“, sagten Vera Hohlfeld und Oliver Schneider als Vorsitzender des Bergradsportvereins bei der Vertragsunterzeichnung.


“Wir als TRF Thüringer Sportmarketing GmbH sind uns sicher, dass das Konzept tragfähig ist und die Veranstaltung Potential hat. Wir fänden es sehr schade, wenn solch ein traditionsreiches Sportevent kaputt ginge“, sagt Vera Hohlfeld. „Wir wurden schon vor geraumer Zeit dazu angesprochen und um Hilfe gebeten. In vielen langen und intensiven Gesprächen haben wir die Möglichkeiten des Weitermachens ausgelotet. Weil wir diese Herausforderung meistern wollen, haben wir zugesagt und können nun, nach der Vertragsunterzeichnung in die Feinplanung gehen.“


In den letzten Jahren wurde durch den Verein und seinen vielen ehrenamtlichen Helfer sehr gute Arbeit geleistet, die es nun gilt weiter fortzuführen. Darüber hinaus bauen der veranstaltende Verein und der Ausrichter dabei natürlich wieder auf die tatkräftige Unterstützung der Gemeinde Tabarz und der Kurdirektion. Erste Gespräche hierzu wird es in Kürze geben. Bürgermeister Matthias Klemm hat aber schon jetzt seine Unterstützung signalisiert. „Aber auch die heimische Wirtschaft soll von dem neuen Konzept überzeugt werden, sich in der Region zu engagieren und die Bemühungen der Veranstalter zu unterstützen. Natürlich brauchen wir noch weitere Sponsoren“, sagt Hohlfeld und ist sich sicher, diese noch zu finden.


Mit dem „Downhill am Inselsberg“ verfügt Tabarz und die Region über ein nicht ganz unbedeutendes Markenzeichen. Nicht nur im Wintersport ist der traditionsreiche Berg im Thüringer Höhenzug mittlerweile ein Begriff. „Wir wollen mit der Wiederbelebung des `Downhill am Inselsberg´, den wir für den 16. bis 18. August 2013 planen, diese Tradition weiterführen. Dazu werden wir strukturell in den kommenden Jahren einiges verbessern müssen. Allein in der Vermarktung bedarf es einer deutlichen Bündelung aller Kräfte. Auch bei der Abendveranstaltung wollen wir perspektivisch neue Wege gehen.“


Der Kurs mit seiner spektakulären Streckenführung ist bekannt durch seine steilen Abfahrten, waghalsigen Sprünge und gefährlichen Richtungswechsel - das Ziel ist wie immer direkt in Tabarz wo es auch ein umfangreiches Rahmenprogramm geben wird. Und das soll auch bei den kommenden Veranstaltungen so bleiben. Denn Thüringen ist stark im Leistungssport und der Radsport ist das Aushängeschild der Sommersportarten. Gerade außergewöhnliche Events wie der „Downhill am Inselsberg“, die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen, sind in der Lage viele hunderte Fahrer und tausende sportbegeisterter Fans in die Region zu locken. Darüber hinaus verfügt der Freistaat über ein gutes Radwegenetz und Radfahren ist längst ein großes und wachsendes Rad im Getriebe der Thüringer Tourismuswirtschaft. Mit dem Themenjahr: „Fahr Rad - am besten in Thüringen!“ hat der Freistaat darauf im Jahr 2010 besonderen Bezug genommen.


Tabarz und die Region um den Inselsberg hat landschaftlich viel zu bieten und optimale infrastrukturelle Voraussetzungen für ein solches Sport- und Kulturevent - welches über die Grenzen Thüringens hinaus wahrgenommen wird. „Schon allein das hat uns erwogen gemeinsam mit den Tabarzer Vereinen und Organisatoren sowie den vielen fleißigen ehrenamtlichen Mitstreitern an einem Strang zu ziehen und die neue Auflage, die 20., im August vom Berg ins Tal zu lassen“, so Vera Hohlfeld abschließend.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
2.250
Ulf Wirrbach aus Gotha | 18.01.2013 | 20:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige