Premierenfieber vor Zivilparade: Ohrdruf erstmals Etappenort bei der Thüringenrundfahrt

Bei der Rundfahrt 2008 war Gotha Etappenort. Hier der Start in der Parkallee.
Schon einmal kam die Thüringenrundfahrt durch die Ohrastadt. Aber zum ersten Mal ist Ohrdruf Etappenstadt.

Start für die 36. Internationale Thüringenrundfahrt der U 23-Weltelite ist am Pfingstmontag der Radklassiker Rund um die Hainleite. Auf 170 Kilometern geht es ordentlich zur Sache. Nach dem Mannschaftszeitfahren am Tag darauf, findet am Mittwoch, 15. Juni, die 3. Etappe ihren Start und ihr Ziel in Ohrdruf.

Start ist am Mittwoch um 13.30 Uhr mit dem neutralen Start in der Hohenlohestraße. Mit dem Erreichen der Bundesstraße erfolgt der scharfe Start, der die Radfahrer von 20 renommierten Teams aus elf Ländern über Schwabhausen (13.43 Uhr), Wechmar (13.47 Uhr), Seebergen (13.53 Uhr), Cobstädt (13.57 Uhr), Großrettbach (13.59 Uhr) und Neudietendorf (14.05 Uhr) auf 144 abwechslungsreichen Kilometer schickt.

Nach Neudietendorf führt die Strecke quer durchs südliche Erfurter Becken, entlang des Ilmtals, mitten durch Arnstadt, vorbei an den Drei Gleichen, mit einer anspruchsvollen Finalrunde über Wölfis.

Doch bevor es soweit ist, kommen die Rennradler von Holzhausen kommend gegen 15.45 Uhr vor Mühlberg wieder in den Landkreis Gotha zurück. Über Wechmar (15.52 Uhr), Schwabhausen (15.57 Uhr) und Hohenkirchen (16.04 Uhr) werden die Rennfahrer gegen 16.08 Uhr wieder in Ohrdruf eintreffen.

Hier müssen die Fahrer noch zwei Runden durch Wölfis drehen, ehe sie laut Plan gegen 16.50 Uhr ihr Ziel in Ohrdruf erreichen. Hier können die Besucher die Fahrer dreimal sehen und anfeuern.

„Bei diesem welligen Profil werden Ausreißergruppen das Rennen bestimmen“, mutmaßt Rennleiter Stephan Schreck, „und auf der letzten Schlussrunde wird zur großen Jagd geblasen“. Allerdings kann nach Ansicht des einstigen Tour de France-Profis auch der Wind ein Feld gehörig durcheinander blasen: „Die Finalrunde durch Wölfis liegt teilweise sehr ungeschützt, ansonsten rechne ich in Ohrdruf mit einer Massenankunft und einer Spurtentscheidung.“

Am Donnerstag, 16. Juni, haben die Gothaer noch einmal die Gelegenheit, die Fahrer ordentlich anzufeuern. Denn die 4. Etappe führt von Fröttstädt (13 Uhr), über Hörselgau (13.02 Uhr), Waltershausen (13.09 Uhr) und Schwarzhausen (13.20 Uhr) Richtung Eisenach.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige