Rückfall in alte Zeiten

Regionalligist VC Gotha II verlor bei der TSG Markkleeberg von 1903 mit 0:3.


Nach dem Sieg am vergangenen Sonnabend gegen den VC Dresden II hoffte man im Gothaer Lager, dass die Regionalligavolleyballer ihre über Monate anhaltende Formkrise überwunden hätten. Doch leider bedeutete das Spiel in Markkleeberg wieder einen Rückschritt.

Von Beginn an wirkte die Mannschaft, die diesmal von Steffen Hüther als Spielertrainer betreut wurde, unkonzentriert und uninspiriert. Alle Spieler blieben über die gesamte Spieldauer unter ihren Möglichkeiten. Hinzu kam die triste Atmosphäre in der Spielhalle, so dass die Begegnung über weite Strecken nur dahinplätscherte.

Gothas Zuspieler Christian Franz bemerkte anschließend, „Keiner von uns hat heute Normalform erreicht. Es war leider wieder ein Rückfall in eine überwunden geglaubte Spielweise“. Nach dieser Niederlage finden sich die Gothaer erneut auf dem letzten Platz wieder, da die Ohrdrufer spielfrei waren.

Am nächsten Sonnabend kommt der USV TU Dresden nach Gotha. Anpfiff in der SH der Herzog-Ernst-Gesamtschule ist um 16:00 Uhr.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige