Start der 27.Thüringen-Rundfahrt der Frauen war in Gotha - eine Bereicherung mit kleinem "Aber"

Vor hier aus starteten die Frauen zu dem 4,1km-Kurs durch Gotha
.
(mit Video)
Es war wie ein Paukenschlag nach dem Gewinn der Fußballweltmeisterschaft, als gleich am nächsten Tag in unserem Gotha die 27.Thüringen-Rundfahrt der Frauen gestartet wurde.

Der Untere Hauptmarkt füllte sich zusehends, je näher der Start um 18:00 Uhr heran kam.

Eindrucksvoll die Bühne zuerst mit den Tänzern des Vorprogramms und dann wiederum mit den sich bereitmachenden Rennfahrerinnen vieler Länder, bevor sie an den Start gingen und die Schräge hinunter auf Gothas Kopfsteinpflaster fuhren.

Überall tummelten sich die Leute, um alles genau in Augenschein zu nehmen. Auf der einen Seite der Start und auf der anderen Rathausseite der gut abgesperrte Zieleinlauf mit Auslauf bis hinunter in den Brühl.

Eine Veranstaltung welche wiederum für Gotha eine echte Bereicherung war!
Die Worte des Oberbürgermeisters Knut Kreuch drückten das wirkungsvoll aus und gaben Gotha darüber hinaus einen Stellenwert in der Rundfahrt selbst.




Nun mein „Aber“:
Als noch ausreichend Zeit war, bestellte ich 17:20 Uhr ein Kännchen Kaffee bei Konditorei/Café Junghans, setzte mich auf einen der dazu einladenden Stühle vor der Tür und genoss so schließlich doppelt, was auf dem Unteren Hauptmarkt passierte. Den Hinweis darauf, dass 18 Uhr geschlossen würde, nahm ich einfach wahr, ohne dazu etwas zu sagenn.
Als 20 Minuten vor 18 Uhr um mich herum die Stühle gestapelt und mit den Tischen weggetragen wurden, wurde ich erneut auf die Schlusszeit 18 Uhr hingewiesen.
Da ich gleich bei der Bestellung bezahlt hatte, drängelte mich nur die Bedienung.
Die Minuten bis 10 vor 18 Uhr saß ich im erwartungsvollen Blickfeuer seitens der Bedienung.

Da 18 Uhr die erste Fahrerin auf die Strecke geschickt werden würde, verließ ich 7 vor 18 Uhr meinen Platz, um das Ereignis an Ort und Stelle hautnah zu erleben.
Sofort war alles weggeräumt vor dem Café!

Warum machte das Café (wie auch weitere Geschäfte) bei diesem Ereignis um diese Zeit zu?
Wäre es nicht eher eine Gelegenheit gewesen, dieses Erlebnis einladend und ergänzend zu vervollständigen?!

“Gotha einladend“ braucht wohl noch etwas Zeit, es den Bürgern und Besuchern deutlich zu machen!
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige