vom Regen geprägt... 1. und 2. Etappe 16. TMP-Jugendtour 09.-11.05.2014 in Gotha - Friedrichswerth-Weingarten - Friedrichroda

  Weingarten: Hauptstraße | Die 1. Etappe begann 09.00 Uhr mit dem Bergzeitfahren von Friedrichswerth über Haina und Ebenheim nach Weingarten.
Gestartet wurde in einem Zeitabstand von 30 Sekunden.
Dabei war das Wetter anfangs bedeckt und leicht sonnig.

Pünktlich und genau zum Start der 2. Etappe "Rund um Weingarten"(ab 14.00 Uhr), welches als Straßenrennen/Rundstreckenrennen stattgefunden hat, begann es zu regnen.
Was sich anfangs noch als Regenschauer entpuppte, ging zuletzt zum stärkeren Regen über. Doch dies gehört nun mal zum Alltag eines Radrennfahrers.
Das Rennen wurde mit "Power-Musik" untermalt. So hatte jeder einen gewissen Rhythmus, um sich warmzuhalten.

Die 1. und 2. Etappe der TMP-Jugendtour 2014 war trotz des zuletzt regnerischen Wetters ein voller Erfolg!
Extreme Nässe und dabei entstehende Kälte machten den Fahrern zu schaffen, aber zum Glück blieben sie unverletzt.

Unsere fleißigen Helfer versorgten unsere hungrigen Gäste mit Kaffee & Kuchen oder auch einer Bratwurst, Rostbrätel bzw. Nudelration vom Bauernstübchen aus Waltershausen.

Hier sind die ersten Ergebnisse zur diesjährigen TMP-Jugendtour für die 1. und 2. Etappe!

Bergzeitfahren und Straßenrennen/Rundstreckenrennen in Friedrichswerth-Weingarten:

U15M
1. Etappe BZF (Bergzeitfahren)
2.Etappe - Rund um Weingarten
Tagesergebnis
Gesamtstand nach 2 Etappen
Berg / Sprint

U17W
1. Etappe BZF
2.Etappe - Rund um Weingarten
Tagesergebnis
Gesamtstand nach 2 Etappen
Berg / Sprint

U17M
1. Etappe BZF
2.Etappe - Rund um Weingarten
Tagesergebnis
Gesamtstand nach 2 Etappen
Berg / Sprint

Auszug aus dem Reglement:

Bergzeitfahren
Sieger ist der Fahrer mit der geringsten Fahrzeit. Der im Prolog ermittelte Spitzenreiter
(gelbes Trikot) startet als letzter. Seine Startzeit in der während des Prolog
ausgegebenen Startliste bleibt frei und wird nicht aufgerückt. Es wird in Abständen
von 30 sek. gestartet. Dabei wird nach einem Rotationsprinzip gestartet.
Begleitfahrzeuge und Zeitfahrräder sind nicht erlaubt. Es gibt keine Zeitgutschriften.
Es besteht Richtungsverkehr der Strecke ab 08:00 Uhr.

Straßenrennen
Im Ziel erhalten die 3 Tagesbestplatzierten 10,6,4 sek.bzw.6,4,2 sek bei der
Halbetappe in Weingarten Zeitgutschrift.
Die Reihenfolge der Materialwagen ergibt sich aus dem Tages Ergebnis nach dem
Zeitfahren. Es werden nur Fahrzeuge mit entsprechendem TMP/Kleine Friedensfahrt
Aufkleber zugelassen. Funk zwischen den Materialfahrzeugen ist seitens des
Veranstalters nicht vorgesehen. Die Mannschaftswagen dürfen nur von sportlichen
Leitern gesteuert werden, die im Besitz einer gültigen Lizenz sind. Gestürzte,
überrundete oder ausgeschiedene Fahrer, welche nicht das Ziel erreichen, dürfen am
nächsten Tag nach Absprache mit dem WAV wieder starten. Die Fahrer werden nicht
im Gesamtklassement berücksichtigt. Fahrer müssen sich vor dem Start einschreiben!
Die Einschreibkontrolle befindet sich am Vorstart des jeweiligen Rennens.

Wertungen
Gesamteinzelwertung
Gesamtsieger ist der Fahrer mit der geringsten Fahrzeit einschließlich der Zeitgutschriften.
Der Führende erhält ein Führungstrikot (gelb).

Sprintwertungen auf der Strecke mit 3,2,1 Punkt.
Sieger ist der Fahrer mit den meisten Punkten. Der Führende erhält ein Führungstrikot (grün).
Bei Punktgleichheit entscheiden die Anzahl der gewonnenen Etappen, wenn das noch gleich,
dann die gewonnenen Sprintwertungen, wenn das noch gleich die bessere Platzierung im
Gesamtklassement über den Sieg. Bei einigen Sprintwertungen werden Zeitgutschriften
vergeben. (siehe Hinweise an die Mannschaftsleiter)

Bergwertungen auf der Strecke mit 3,2,1 Punkt.
Sieger ist der Fahrer mit den meisten Punkten. Der Führende erhält ein Führungstrikot (rot).
Bei Punktgleichheit entscheiden die gewonnenen Bergwertungen, wenn das noch gleich die
bessere Platzierung im Gesamtklassement über den Sieg.

Bester Nachwuchsfahrer im jüngeren Jahrgang
Der/die Bestplatzierte der Gesamteinzelwertung aus dem jüngeren Jahrgang der jeweiligen
Altersklasse (mit einem * gekennzeichnet) bekommt ein weißes Führungstrikot und wird am
Ende der Rundfahrt mit einem Pokal ausgezeichnet. Beim Prolog wird das Trikot in dem Lauf
vergeben, wo auch das gelbe Trikot ausgefahren wird.

Bester Thüringer
Der in der Gesamtwertung bestplatzierte Thüringer wird in einer Sonderwertung mit einem
Führungstrikot geehrt.


Vielen Dank an TMP Fenster+Türen, EHP, TREYSSE, EXTENZO Pudack&Pudack, B&H Spedition, Thüringer Energie AG, Optik Diedrichs, Radio Tenneberg und allen Helfern!

Quelle: www.finishtime.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige