Von edlem Geblüt

Ganz dicht bei ihrer Mutter Affra stellt sich das Rheinisch Deutsche Kaltblut-Fohlen Akira am Samstag den Richtern und hofft genau wie Mathias Kley auf den Sie in seiner Rasse.
Gotha: Rennbahn Boxberg | Vor traditionsreicher Kulisse präsentieren sich am Samstag beim 21. Fohlenchampionat rund 250 Fohlen auf dem Boxberg bei Gotha

BOXBERG. Sie sind erst wenige Monate alt, und bereits die Stars. Die Lokalmatadore Akira und Achill wollen beim 21. Fohlenchampionat für den Zuchtbezirk Thüringen auf dem heimischen Boxberg den Sieg in ihrer Rasse Rheinisch Deutsches Kaltblut erringen. Okay, könnte man sie fragen würden sie sich lieber das satte Grün auf der Weide schmecken lassen und wild herum toben als vor den kritischen Augen unabhängiger Richter anständig und gesittet an Mama´s Seite im Kreis zulaufen. „Das ist nun mal so. Da müssen sich auch junge wilde Fohlen fügen“, sagt Mathias Kley vom Verein zur Förderung des Gespannpflügens e.V., der mit der Reitsport Boxberg GmbH in diesem Jahr zum zweiten Mal das Thüringer Fohlenchampionat auf dem heimischen Boxberg veranstaltet. Bis 2010 haben die besten Züchter aus dem Freistaat ihren leistungsstarken Pferde-Nachwuchs in Gera präsentiert. „Dort wurde aber der Platz immer weniger und das Championat mehr und mehr zu einer Randveranstaltung“, bestätigt Gerhard Kley und seine Frau Christine ergänzt: „Auch war vielen Züchtern die Anfahrt zu weit. Hier auf dem Boxberg sind die Bedingungen ideal - für Tier und Mensch.“ Und damit meint sie neben den besten Fohlen aller in Thüringen beheimateten Pferderassen - Kaltblut, Shetlandpony, Welsh, Deutsches Sportpferd, Haflinger, Edelbluthaflinger sowie Deutsches Reitpony und Schweres Warmblut - vor allem die Besucher. Denn die haben die einmalige Gelegenheit bei der vom Pferdezuchtverband Sachsen-Thüringen e. V. organisieren Veranstaltung die Geschehnisse hautnah mitzuerleben. „Wir werden auf der traditionsreichen Rennstrecke, direkt vor der schönen Holztribüne, zwei Kreise aufbauen. In ihnen werden die Fohlen vorgeführt und sind schön zu sehen. Während dessen bewerten die Richter die Tiere“, erzählt Mathias Kley, der hofft, dass seine Fohlen, so wie „Ursprung“ im Jahr 2011, in ihrer Rasse den Sieg nach Gotha holen.

INFO: 21. Thüringer Fohlenchampionat, Samstag, 14. Juli, Rennbahn Boxberg, Beginn 9 Uhr, umfangreiches Rahmenprogramm für die ganze Familie mit Platzkonzert des Polizeimusikkorps Thüringen in großer Besetzung um 15 Uhr
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige