Eine positive Zukunft voller Möglichkeiten: Town & Country Stiftung vergibt Spenden an betreute Wohngruppen des Diakoniewerks Gotha

(v.l.n.r.) Katharina Teichert, Oliver Eckert, Samantha Hutschenreuther und Monika Morgenweck freuten sich über neue Instrumente, deren Anschaffung durch eine Spende der Town & Country Stiftung unterstützt wurde. (Foto: Diakoniewerk Gotha gGmbH)
Gotha: Gotha | Das Diakoniewerk Gotha setzt sich auf vielfältige Weise für benachteiligte Menschen ein. Zwei Spenden in Höhe von insgesamt EUR 1.000.00 erhielt die Diakoniewerk Gotha gGmbH nun von der Town & Country Stiftung für die Projekte "Wohngruppe Timon" und "Betreutes Jugendwohnen Johannesstraße".

Der Town & Country Stiftungspreis wird jährlich und in diesem Jahr bereits zum vierten Mal von der Town & Country Stiftung vergeben. Der Fokus der Förderung im Rahmen des Stiftungspreises liegt auf der Unterstützung benachteiligter Kinder. In diesem Jahr werden 568 Kinderhilfsprojekte mit jeweils EUR 500,00 gefördert. Auch das Diakoniewerk Gotha gGmbH ist eine Einrichtung, die finanzielle Unterstützung erhält. Aus allen unterstützen Projekten wurde jeweils ein Projekt pro Bundesland ausgewählt, an das im November eine weitere Förderung in Höhe von EUR 5.000,00 vergeben wird.

Die Town & Country Stiftung unterstützt mit dem Stiftungspreis das Anliegen der Einrichtung, Jugendliche mit erhöhtem Unterstützungsbedarf so zu fördern und zu begleiten, dass sie ihr Leben zukünftig eigenständig und selbstbewusst gestalten können. Die Wohngruppe Timon für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge besteht seit dem 01.02.2016 und befindet sich noch im Aufbau. Mit dem Preisgeld soll den Jugendlichen die Ausstattung für den Schulbesuch finanziert werden. Das betreute Jugendwohnen in der Johannesstraße unterstützt Jugendliche und junge Mütter ab 14 Jahren. Ziel ist das Erlernen eines Alltagsrhythmus' sowie die selbstständige Gestaltung und Organisation des Tagesablaufes. Dafür üben die Jugendlichen, Verpflichtungen in der Gemeinschaft zu übernehmen und zu erfüllen. Durch verschiedene Aktivitäten und dem strukturierten Alltag in der Gruppe werden die sozialen Kompetenzen ebenso wie der Aufbau von sozialen Beziehungen gefördert. Das wird auch durch zahlreiche Unternehmungen wie Kinoabende, Schwimmbadbesuche oder Kanutouren unterstützt.

Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo mit dem Anliegen ins Leben gerufen, unverschuldet in Not geratenen Hauseigentümern und benachteiligten Kindern zu helfen. Die Arbeit der Stiftung wird durch die Spendenbereitschaft der Town & Country Lizenzpartner des Town & Country Franchise-Systems ermöglicht.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige