Fünf Aufgaben für vier Teams beim dritten „Christmas fun“

Planungsstart zur 3. Auflage: Eingeladen hatte Hannelore Neher (r.), die Inhaberin des Quality Hotel am Tierpark in Gotha, und Stifterin der Preisgelder. Dazu kamen die Mitmacher (stehend, v. l.) Thomas Fiedler (Wacker 03 Gotha), Wolfgang Struensee (Crestcom), Roland Braune (Förderverein VC Gotha), Heino Geestmann (Gotha glüht), Peter Sturmhöfel (BiG Gotha), Heiko Bley (Gotha glüht) und Katrin Cyk (BiG Gotha, u.). Nicht auf dem Bild – Marco Reime (VC Gotha) und Kai Krömer (HSG Go Go Hornets).
Gotha: Quality Hotel am Tierpark |

Sonntag in sieben Wochen: Dann messen sechs Leute in fünf witzigen Wettbewerben ihre Kräfte. Sie kommen von vier Gothaer Ballsportvereinen und nehmen an der 3. Auflage vom „Christmas fun“ teil. Dabei gewinnt jedes Team – bekommt nämlich (s)einen Anteil an den 6.250 Euro Siegprämien. Diese Art, die Vereinskasse aufzubessern, gibt es kein zweites Mal in Gotha. Deshalb ist die Aktion erste Sahne.

Schneemann- und Bierkasten-Ski-Slalom. Eiswürfel-Zielweitwurf mit dicken Handschuhen. Märchen der Gebrüder Grimm als „SMS-Version“ binnen 5 min. aufführen. Das sind die Disziplinen, in denen um Punkte gerungen wird.
2013 wurde die Idee geboren – inspiriert von leckeren Cocktails in einer einer lauen Sommernacht an der Seenlandschaft vorm „Quality Hotel am Tierpark“.

Dessen Inhaberin, Hannelore Neher, hatte schon immer ein Herz für den Sport, v. a. für den, wo man am Ball bleiben muss. Und so gab es für sie kein Halten mehr und im Dezember die Premiere.

Jetzt also die 3. Auflage eines Vergnügens, das auch fürs Publikum eine Gaudi sondergleichen ist. 5.000 Euro packte Hannelore Neher in den Prämientopf für die vier Team-Wettkämpfe. Dazu bekommt der Sportverein, der die meisten Mitglieder, Fans und Freunde mitbringt, den Sonderpreis: 1.250 Euro machte dafür der Gothaer Wolfgang Struensee locker.

Wie immer ist auch die Vorbereitung Teamarbeit: Bewährt haben sich als Jury Heino Geestmann und Heiko Bley (Verein „Gotha glüht“ e. V.). Zudem ließen Thomas Fiedler (Wacker 03 Gotha), Marco Reimer (VC Gotha) und Roland Braune (Förderverein des VC Gotha), Peter Sturmhöfel und Katrin Cyk (BiG Gotha) sowie Kai Krömer (HSG Go Go Hornets) die Köpfe rauchen.

Was dabei an skurrilen Ideen herauskam, kann man am 20. Dezember, ab 14 Uhr, bewundern – vorm einzigen Gothaer Hotel mit Wassergrundstück.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige