Georgenthaler in französischer Partnerstadt

Im Parlament der Charente
Nachdem im Frühling das 10- jährige Jubiläum der Partnerschaft zwischen Georgenthal und Confolens in Georgenthal begangen wurde, reiste am 7. Oktober eine Georgenthaler Delegation in die Partnerstadt.
Ein umfangreiches Besuchsprogramm, welches unter dem Motto der Europäischen Union " In Vielfalt geeint" stand, hatten die Gastgeber vorbereitet.
Die Unterbringung war traditionell in französischen Gastfamilien organisiert und gewährleistete sozusagen "hautnahen Kontakt" zur französischen Lebensweise.
Gleich am Abend nach der 16-stündigen Anreise nahmen die Gäste am traditionellen Sauerkrautfest der Gastgeber teil. Neben deftigen Speisen, die an deutsches Essen erinnern sollten, gab es natürlich auch französische Spezialitäten. Die Feier zog sich bis weit nach Mitternacht. Am 2. Tag stand unter anderem die Präsentation eines Videos über die 10-jährige Partnerschaft auf dem Programm, das der Videokünstler Christian Gorce in gewohnter guter Qualität erstellt hat.
Während einer Fahrt nach La Rochelle an der Atlantikküste wurde ein Wissensquiz
zu Kenntnissen der Teilnehmer zur Struktur und Geschichte der Europäischen Union durchgeführt. Dabei kam es zu einer interessanten Diskussion mit den Franzosen, auch was die Sichtweise zum Austritt Großbritanniens betrifft. Die Auswertung zeigte, dass die Kenntnisse beiderseits ähnlich und überwiegend gut waren.
In Rochefort wurde das Segelschiff "Hermione" besichtigt, welches ein detailgetreuer, seetüchtiger Nachbau eines historischen Schiffes ist und seine Feuertaufe bei einer Atlantiküberquerung absolviert hat.
Zu Programm gehörte auch der Besuch einer Grundschule, bei dem sich die Schülerinnen und Schüler sehr interessiert zeigten und den Gästen Fragen stellten.
Eine Metallgießerei und eine Fabrik zur Herstellung von Hausschuhen, wie auch ein Museum zur Regionalgeschichte wurden besucht.
Der Besuch des Conseil Départemental (Parlament des Departements Charente) in Angouleme war ein weiterer Höhepunkt. Die Ministerin für Soziales erläuterte die Verwaltungsstruktur des Départements und ging auf die Probleme dieser ländlichen Struktur auch im Hinblick auf die Situation in der Europäischen Gemeinschaft ein.
Eine rege vielschichtige Diskussion schloss sich an.
Zum Abschlussabend hatte die Stadt Confolens eingeladen. Den anwesenden Bürgern und dem Bürgermeister wurde Grußworte des Bürgermeister von Georgenthal Bert Rommeiß überbracht und eine Einladung ausgesprochen. Es wurde ein regionales Kulturprogramm geboten, in dessen Verlauf auch der mit dem Chorgemeinschaft Seebergen/Wechmar befreundete Chor aus der Nähe von Confolens einen Auftritt hatte. Als Geschenk überreichten die Georgenthaler eine, ehrenamtlich von Herrn Niemann gestaltete Tafel, die einige Höhepunkte der 10-jährigen Partnerschaft darstellt. Mit vielen positiven Erfahrungen und Eindrücken verabschiedeten sich die Georgenthaler und traten die Heimreise an.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige