„Kuno“ hat ´s drin ...

Willkommen im Team: Landrat Konrad Gießmann (Mitte) übergab an Sabine Köhler (rechts) und Andreas Brandau (links) vom DRK Kreisverband eine neue CRiSis-Notfallpuppe Kuno. Amtsärztin Andrea Lein und Holger Schulz (Firma meetB) demonstrieren die erstaunlichen Fähigkeiten des neuen Übungsdummys.
Gotha: Landratsamt | DRK Kreisverband übernahm die neue CRiSis-Notfallpuppe mit erstaunlichem Innenleben zur praxisnahen Ausbildung:|||


GOTHA. Um für die schnelle und professionelle Hilfe bei Unfällen und Katastrohen umfassend gerüstet zu sein, müssen die Helfer die wichtigen Handgriffe immer wieder üben. „Das geht jetzt dank der neuen CRiSis-Notfallpuppe noch viel besser und praxisorientierter“, freut sich Sabine Köhler, Vorsitzende des DRK-Kreisverbandes Gotha.

Für rund 4500 Euro hat der Landkreis Gotha, als erster in Thüringen, eine Notfallpuppe angeschafft, und setzt auf deren inneren Werte. Denn an dem neuen Dummy können jetzt alle gängigen Beatmungstechniken simuliert werden. Darüber hinaus verfügt er über einen virtuellen Kreislauf, bei dem man den Blutdruck messen kann. Sogar den Einsatz eines Defibrillators kann man an „Kuno“ jetzt trainieren, ohne ihn zu zerstören. In seinem Brustkorb befindet sich eine spezielle Vorrichtung, die die Energie absorbiert.
„Wir sind von der neuen Puppe hellauf begeistert“, freut sich Amtsärztin Andrea Lein, „und froh, dass sie endlich zum Einsatz kommt.“

Bislang war das, was man nun am Objekt trainieren kann nur theoretisch möglich. Andrea Lein plant, „Kuno“ auch bei der Aus- und Weiterbildung der Rettungsmitarbeiter einzusetzen. Neben den rund 70 Rettungsassistenten sowie 30 bis 40 Notärzten, die sich im Einsatz abwechseln, sollen auch die derzeitig 54 ehrenamtlichen Helfer des Rettungszuges entsprechend an der Puppe geschult werden.

„Für uns ist es wichtig, dass alle Helfer nach einem einheitlichen Ausbildungsstandart geschult werden, damit im Notfall Hand in Hand gearbeitet werden kann“, resümiert André Biedermann, Mitarbeiter im Zivil- und Katastrophenschutz.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige