Laterne basteln

Ohrdruf: Markt | Der Schneemann als neueste Kreation: Kinder- und Jugendzentrum Ohrdruf bastelt mit Kindern bereits zum 5. Mal exklusive Laternen für den Sternenumzug:


OHRDRUF. Ich geh mit meiner Laterne, und meine Laterne mit mir …, heißt es in einem Kinderlied. Doch bevor man mit seiner Laterne, beispielsweise zum Sternenmarkt nach Ohrdruf gehen kann, muss oder sollte man sich erst einmal eine solche besorgen. „Im besten Fall kann man die natürlich bei uns basteln“, sagt Jugendsozialarbeiter René Willing vom Kinder- und Jugendzentrum „Netzwerk“ aus Ohrdruf. Denn bereits zum 5. Mal haben Kinder die Möglichkeit sich in den Räumen vom „Netzwerk“ eine ganz besondere Laterne zu basteln. Sei es eine Ente, ein Igel, eine Rakete, ein Mond, eine Glocke oder ein Fisch - alle Kreationen bestehen aus Verpackungsmaterial der Firma Storck aus Ohrdruf. „Genauso wie die neueste Kreation, der Schneemann“, ergänzt Jugendsozialarbeiter Nico Walter, der sich den lustigen Gesellen hat einfallen lassen. „Leider ist der Prototyp mir ein wenig groß geraten. Vielleicht sollte man den Hut ein bisschen verkleinern, damit auch kleiner Kinder mit der Schneemann-Laterne zum Umzug gehen können.“ Apropos Umzug. Das ist der Anlass, für den die Kinder im Kinder- und Jugendzentrum ihre Laternen basteln. Der Umzug ist traditionsgemäß der Auftakt zum Ohrdrufer Sternen- und Weihnachtsmarkt, der in diesem Jahr vom 7. bis 9. Dezember stattfindet. Der Weihnachtsmann geht voran und die Kinder mit ihren Laternen hinterher. Ziel ist das Schloss Ehrenstein. Seit Jahren ist das eine feste Größe in der Ohrastadt, wobei sich Kinder und Familien jedes Jahr beteiligen. Und 2012 gilt wieder: „Bitte schmücken Sie Ihre Häuser auf dem Weg vom Marktplatz zum Schloss“, sagt Enrico Sachse von der August Storck KG, der gemeinsam mit seinen „Weihnachtsengel-Azubis“ den Anwohnern mit einer süßen „Naschwurfsendung“ Danke sagen möchte. Doch bevor es soweit ist sind erst einmal alle Kinder aufgerufen sich für das Laternenbasteln anzumelden. „Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass man sich vorher anmelden muss“, sagt René Willing, und will in diesem Jahr das „geordnete“ Chaos verhindern. Zwischen 26. und 30. November wird täglich mit Kindern ab 6 Jahren gebastelt. „Auch Kinder, die noch keine Schere halten können, sollen am Ende mit einer funktionierenden Laterne nach Hause gehen“, verspricht Nico Walter, der mit seinem Kollegen, Auszubildenden der Firma Storck und ehrenamtlichen Helfern den Kindern beim Basteln helfen wird.


INFOKASTEN: Bastelzeiten: 26. bis 30. November, jeweils von 16.30 bis 18 Uhr Anmeldung zum Basteln unter Tel.: 03624/3342360
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige