Robin Knut übergab Schlüssel

Bis Aschermittwoch hat der Gothaer Oberbürgermeister nichts zu tun, denn er ist den Schlüssel für seine Amtsstuben los. Zum Glück, denn bei steigender Arbeit und sinkendem Inhalt seiner Schatztruhen, kann er sich nun entspannt zurücklehnen, und den Tag genießen.

Statt seiner regieren die Narren nun das Rathaus der Residenzstadt. Prinz Silvio I. und seine Lieblichkeit Prinzessin Sabine von der Gothaer Karnevalsgemeinschaft (GKG) haben die Macht übernommen und mit ihrem edlen und einfachen Gefolge das erste Haus er Stadt im Handstreich übernommen.

Traditionell geschieht das in Gotha immer an Weiberfasching, wenn sich die Vereine der Stadt und ihrer Ortsteile auf dem Unteren Hauptmarkt versammeln und dem Stadtoberhaupt den Schlüssel entreißen.

Auch traditionell verkleidet sich Oberbürgermeister Knut Kreuch und überrascht seine Untertanen mit ganz besonderen Einfällen. Als Queen oder Napoleon, selbst als der Gotha, das berühmte Adelsbuch, sah man ihn schon. In diesem Jahr allerdings kam er als Rächer der Armen, als Robin Hood, ähm Robin Knut, zu seinem Volke.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige