VC Gotha enttäuschend - Volleyballer unterliegen / "Gui" Barbosa verlässt den Verein

Abschied: Guilherme Neves Barbosa verlässt den VC Gotha und wird feierlich vom Vereinspräsidenten und Förderern verabschiedet. Foto: bilder.viadata.de
Von Wolfgang Mengs

Eine enttäuschende Leistung boten die Bundesliga- Volleyballer des VC Gotha in ihrer zweiten Play-down- Begegnung gegen die A!B!C Titans Bergisches Land aus Wuppertal. In der heimischen Goldberghalle verlor man mit 1:3 (20:25; 22:25; 25:20; 22:25).

Nur der zeitgleichen 1:3 Niederlage der Bühler beim CV Mitteldeutschland verdankt es der VC, dass der Zweipunktevorsprung gegenüber dem TV erhalten blieb.

Im gesamten Spielverlauf fanden die Gastgeber gegen die Wuppertaler nicht zu ihrer Normalform. Zu viele einfache Fehler unterliefen den Gothaer Spielern, während die Gäste völlig unbelastet von etwaigen Abstiegsängsten, locker aufspielten. Ihr Rückzug aus der 1. Bundesliga steht bereits fest.

Die Gothaer begannen wieder mit Marcel Herrmann auf der Diagonalposition. Ansonsten schickte Gothas Trainer Jörg Schulz mit Joni Markkula, Ariel Hilman, Nikola Poluga, Sven Kellermann, "Gui" Barbosa und Libero Isaac Kneubuhl die gewohnte Stammformation auf das Spielfeld. Nach überaus nervösem Beginn fanden die Gothaer Mitte des Satzes besser in das Spiel. Als Markkula seinen Kollegen Hilman wunderbar frei spielte und dieser einen Pipe zum 14:11 verwandelte, schienen die Gastgeber auf einem guten Weg. Doch unverständlicherweise gab man diese Führung postwendend wieder ab, als serienweise Angriffsbälle im Aus landeten. Beim Stand von 16:16 lag man letztmalig punktgleich mit den Titans. Danach zogen die Gäste davon und gewannen den 1. Satz noch deutlich mit 20:25.

Wer das noch als einen Betriebsunfall gewertet hatte und auf Besserung beim VC hoffte, sah sich am Ende getäuscht.

Während Gästetrainer Georg Grozer Sen. seine Mannschaft lobte, entschuldigte sich Gothas Trainer Jörg Schulz für die gezeigte Leistung. "Wir haben nicht zuletzt aus Kostengründen in den Play-downs die Trainingsumfänge etwas reduziert, was zu Abstimmungsproblemen geführt hat. Trotzdem wollen wir weiterhin versuchen den Klassenerhalt sportlich zu realisieren und uns nicht auf Entscheidungen am "Grünen Tisch" verlassen."

Sein letztes Spiel für den VC Gotha bestritt "Gui" Barbosa. Der Brasilianer reist aus familiären Gründen in die Heimat zurück. Er bedankte sich für die schöne Zeit in Gotha und richtete Grüße an die Fans.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige