„Wir werden gewinnen“ Daumendrücken für die BBQ-Brothers

Sie sind nicht die Blues- sondern die BBQ Brothers: Steffen Semmann, Philipp Schmalfeld, Henning Ahrendt, Lucas Stengel, Philipp Rode und Jens-Peter Schneider (v.l.) vertreten Thüringen, aber vor allem den Landkreis Gotha, wenn es im Mai bei der Grill-Weltmeisterschaft buchstäblich um die Wurst geht.
Drei Gleichen: Hauptstraße | Die BBQ Brothers vertreten am Wochenende den Landkreis Gotha bei der 11. Grillweltmeisterschaft in Gronau

GOTHA. Zugegeben, ein wenig ehrgeizig ist das Ziel schon, mit dem die Barbecue Brothers vom 20. bis 22. Mai zur Grill-Weltmeisterschaft in Gronau antreten. Denn sie wollen gewinnen und den Sieg nach Gotha holen.

„Auf den Geschmack ­gekommen bin ich bei der Deutschen Grillmeisterschaft 2010 in Gotha“, sagt Gastronomieberater Steffen Semmann, der in seinem Freundeskreis dafür schnell den Funken der Leidenschaft entfachen ­konnte: „Wahrscheinlich ist es auch die Faszination des Feuers und des guten Geschmacks, die uns Männer eint und uns so zusammengebracht hat.“

Bei einem ersten „warm up“ auf dem Henningshof in Wandersleben, dem Basislager des Teams, wurde im Stile des amerikanischen Barbecue die Kraft der Grillbriketts gebündelt. Am Smoker, dem Arbeitsgerät beim Barbecue, wurden neue Grill-Ideen ausprobiert und erste Strategien besprochen. Und die müssen durchdacht sein, denn schließlich winken dem ­Gewinner der von der German Barbecue Association e.V. (GBA) veranstalteten „11th World Barbecue Championships“ in Westfalen stolze 10000 Euro Siegprämie.

Mehrere "Proben" endeten sehr schmackhaft, so dass man sich durchaus Chancen ausrechnet. Wie es ausgeht -- Sie erfahren es hier!
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige