Deutsch-Retter

Deutsch-Retter sind alle Freunde der deutschen Sprache, denen Korrektheit mehr am Herzen liegt als vermeintlich kreative Buchstabenschlachten im Kampf um die höchste Werbe-Aufmerksamkeit. Wir könnten uns auch "Sicklinge" nennen in Anlehnung an den Papst unter den Sprachrettern, Bastian Sick.

1 Bild

Über Fremdwörter: Abrasivität? Hauptsache niedrig! 25

Emanuel R. Beer
Emanuel R. Beer aus Gotha | am 09.12.2011 | 843 mal gelesen

Als ich noch klein war und keine vom Rauch verfärbten Zähne hatte, wirkte der abendliche Blick auf die Zahnpastatube etwa so bedrohlich auf mich wie heute ein Teller Tote Oma. Die Einstufung des Zähneputzens als besonders gefährliches Ereignis teilte ich damals mit meinem großen Bruder. Heute teile ich mit meiner Freundin weder die Angst, noch die Zahnpastatube, wohl aber die Einschätzung unbekannter Fremdwörter auf dem...

1 Bild

Kolik programmiert ... 4

Heidrun Fischer
Heidrun Fischer aus Nordhausen | am 06.10.2011 | 182 mal gelesen

4 Bilder

Da vergeht einem die LUST 3

Heidrun Fischer
Heidrun Fischer aus Nordhausen | am 21.07.2011 | 307 mal gelesen

Hier weitere schmerzhafte Treffer zum Artikel "Au, das tut weh" Wer ähnliche "Fehlschüsse" vom Schlachtfeld der deutschen Sprachverstümmlung findet - immer her damit! siehe: http://www.meinanzeiger.de/nordhausen/kultur/au-das-tut-weh-d5753.html

1 Bild

Au, das tut weh! 9

Heidrun Fischer
Heidrun Fischer aus Nordhausen | am 20.07.2011 | 614 mal gelesen

Sprachverstümmlung ohne Grenzen Mit dem Chaos um die Rechtschreibreform in den Neunzigern begann die Schlacht. Werbesternchen Vernona Poth setzte mit ihrem legendären Spruch "Da werden Sie geholfen" noch einen drauf und krönt inzwischen schändlichste Wort- und Satzschöpfungen mit "Besser als wie man denkt". Mit "0-10-13" (in Worten: null-zehn-dreizehn) für die Vorwahl eines Telefonanbieters und der Abbildung zweier...

1 Bild

Wir gen inten Zo - wie man einer Nation das Richtigschreiben abgewöhnt 35

Jana Scheiding
Jana Scheiding aus Arnstadt | am 19.07.2011 | 856 mal gelesen

Wer sich beim täglichen Nachrichtenhören der Qualitätsmedien bedient, kennt seit Tagen nur ein Thema: die schlechte bis unzureichende Bildung vieler Schulabgänger. 40 Prozent der deutschen Unternehmen stöhnen, weil 40 Prozent der angehenden Auszubildenden angeblich nix taugen. Viele seien nicht mal in der Lage, ihre Bewerbung zu schreiben. Na endlich! Die hiesige Bildungspolitik zeigt erste Erfolge! Seit Jahren versucht man,...