Gedichte

Eigene Gedichte oder aus der Familie sollten hier ihren Platz finden.
Es ist ein Platz ausgedrückter Gedanken, Vorstellungen und Gefühle am Rand des pulsierenden Alltags.
Es soll ein Platz der Sonnenstrahlen für Leser wie Autoren, des Abschaltens und Krafttankens, der inneren Einkehr sein.
Thüringen ist allein schon ein Gedicht. Das kann hier noch deutlicher werden.

1 Bild

Herbstgedicht

Heidrun Stödtler
Heidrun Stödtler | Saalfeld | am 13.11.2016 | 9 mal gelesen

Die Apfeltrauben am Baum halten den Sommer im Zaum verwegen greift der Wind nach Äpfeln und Blättern wo sie vorm Herbst schon sind Sonne noch nicht ganz flach über'n Wald und über'n Dach junge Hähne üben krähen spüren kalte Winde

1 Bild

Trügerisch 4

Silke Dokter
Silke Dokter | Erfurt | am 12.11.2016 | 44 mal gelesen

Manchmal trägt Hoffnung eine Maske und verteilt Narrenkappen Sie ist Meisterin im Verwandeln und wir sind fasziniert wenn sie sich mit dem Licht der Sonne umhüllt gleich einem Trugbild lockend umschmeichelnd verführend wir sind ihr verfallen und sie blickt auf uns herab und lässt uns leben oder sterben Silke Dokter

1 Bild

Schneeflockentanz 3

Annett Deistung (HarzWusel)
Annett Deistung (HarzWusel) | Nordhausen | am 07.01.2016 | 70 mal gelesen

(111) - Dieses Gedicht habe ich bereits im Winter Anfang 2011 im verschneiten Südharz gereimt. Doch erst heute hat mich mein Foto der Schneeflocke an einem Spinnfaden dazu inspiriert, dieses Gedicht zu veröffentlichen. Das Foto entstand Montag, 04. Januar 2016, nach den ersten ausgiebigen Schneefällen der Wintersaison ...

5 Bilder

Je entfernter, desto näher. . .

Uwe Zerbst
Uwe Zerbst | Gotha | am 08.08.2015 | 47 mal gelesen

Wenn ein naher Mensch aus dem Leben geht, tut das weh, spüre ich es mit der Zeit immer stärker. Wenn ein mir wichtiger Mensch verreist, wächst eine Leere mit jedem Kilometer. Das ist alles nur dann nicht zu beklemmend, wenn das Herz voll mitspricht und nicht loslässt. Das mag jeder anders erleben und bewerten, für mich ist es so ganz stark zu fühlen. Das Einzige, was allem die Schärfe der Situation nimmt, ist die...

1 Bild

Mit geschlossenen Augen die Liebe sehend

Uwe Zerbst
Uwe Zerbst | Gotha | am 12.07.2015 | 55 mal gelesen

. Der Blick geht aus dem Fenster. Sie ist nicht da. Es wird eine Zeit dauern, bis wir uns wieder sehn. So schließe ich die Augen Und erblicke sie in dieser Dunkelheit! Lachende Augen, fröhlicher Frechdachs Liebesfreude mir entgegenbringend! Wir unterhalten uns. Das gemeinsam Erlebte wird greifbar. Die Gedanken treffen sich in gewohnter Harmonie. Ganz still sitze ich und genieße die Liebe in...

3 Bilder

Titel von "Ema" seit heute: "Schwester von Michaela" !!! 1

Uwe Zerbst
Uwe Zerbst | Gotha | am 14.04.2015 | 48 mal gelesen

An meine Schwester Michaela Nun bist du da!Hurra! Ich bin schon die Große und Du bist die Kleine! Ich kann schon viel (fast) ganz alleine. Du wirst erst einmal essen/trinken an Muttis Brust, Ich dagegen kenne schon die Küche Und dort die vielen tollen Gerüche! Im Sandkasten backe ich die schönsten Kuchen. Wenn Du etwas fix machst, können wir schon bald Miteinander spielen oder mit Mutti/Vati gehen in den...

1 Bild

Ema ist nun schon ein ganzes Jahr 1

Uwe Zerbst
Uwe Zerbst | Gotha | am 05.01.2015 | 82 mal gelesen

. Ema ist nun schon ein ganzes Jahr Und ein fröhliches Mädel ist sie fürwahr. Seit sie auf eigenen Beinen steht, Ihr nichts um sie herum entgeht. Ja, sie läuft allein, kann alles erfassen. Wichtig, dabei wird sie nicht alleine gelassen. Als Prüfgerät dient nach wie vor ein echter Biss, Um zu erkennen, was echt und beachtenswert is'. Gern spielt sie das Gleiche immer wieder erneut Weil sie sich dann über eigene...

4 Bilder

Wünschenswert gerade heute . . . 1

Uwe Zerbst
Uwe Zerbst | Gotha | am 24.12.2014 | 90 mal gelesen

. . . . ist ein Tag voll großer Freude. Ruhige Tage der Besinnung weit weg von Hektik und viel Trubel. Eine kurze Zeit aber voller Jubel, wenn alle gesund sind von den Lieben und jedem ein Stück Frohsinn geblieben! Dem Internetportal wünsche ich weniger „nur Bilder“ sondern mehr Beiträge. Das bedeutet, dass die BR werden mehr rege. Nicht nur dabei sein sondern auch schreiben, wo soll denn sonst der...

1 Bild

Ema ist schon ein halbes Jahr 3

Uwe Zerbst
Uwe Zerbst | Gotha | am 08.07.2014 | 111 mal gelesen

Ema ist schon ein halbes Jahr Die vielen Bilder ihres Lebens sind fürwahr So schnell für die Eltern vorübergeflogen. Noch mehr hätte man fotografieren sollen – ungelogen. Ihre stürmische Entwicklung allein bis zum Liegen auf dem Bauch, Und das erste Lachen sowie erstes Zähnchen freilich auch Hätte man mehr festhalten, beschreiben sollen. Kommt nicht mehr wieder, werden es künftig mehr wollen. Früh brabbelt sie vor...

1 Bild

So wie diese Rose

Uwe Zerbst
Uwe Zerbst | Gotha | am 09.06.2014 | 95 mal gelesen

. Noch lebt sie und strahlt mich an, die Rosenblüte. In ihr spiegeln sich Gedanken der Liebe, begleiten mich in die Sammlung jener Erlebnisse. Ich hänge diesen Erinnerungen nach und bin stolz, lache, freue mich jedes Mal, so viel es ging daraus gemacht zu haben. Ja, meine Liebe und die Rosenblüte leben. Oft und immer wieder werde ich eine Rosenblüte liegen sehen und so von ihr angesprochen werden. Und jedes...

1 Bild

Ein Reim für Antje - unsere gute Fee ;) 3

Annett Deistung (HarzWusel)
Annett Deistung (HarzWusel) | Nordhausen | am 20.05.2014 | 285 mal gelesen

Dieser Reim ist nur für Dich Antje: Im Reim da steckt der Muse Kuss, hat´s Dich erwischt, so wird´s gelingen. Doch unter Zwang gibt es Verdruss, Du kannst kein Wort zu Blatte bringen. Drum sage ich Dir eins zum Schluss, vermeide bloß der Muse Kuss! . . . . . . . ;) Annett P.S. die Pünktchen stehen für den unvollendeten Reim. Dieser Reim ist mir spontan auf einen Kommentar von Antje Hellmann eingefallen. Und...

62 Bilder

Wüstenmädchen

Andreas Paasche
Andreas Paasche | Gotha | am 14.04.2014 | 89 mal gelesen

Traum einer langen Nacht, schlief tief und fest, da hab ich eine Reise in ein fernes Land gemacht. Mit dem Jeep ging es hoch hinauf den Wüstensand, ein Zelt in der Ferne, das Ziel der Fahrt in tiefster Nacht ich fand. Ein Licht durchdrang das Leinentuch, ich tat es auf das Leinenzelt und öffnete das Phantasiebuch. Eine Laterne und daneben ein Hut, plötzlich gespürte Glut der Nacht, heiß und verspielt. Zwei Mädchen...

12 Bilder

(M)eine Sicht und (m)ein Gedicht zum Valentinstag (14.02.) an den mA 3

Uwe Zerbst
Uwe Zerbst | Gotha | am 09.02.2014 | 176 mal gelesen

Hat er denn niemanden, den er wirklich liebt, wird man sich denken können, wenn er gibt dem „meinAnzeiger“ seinen Blumenstrauß? Doch, hat er, fühlt sich aber auch im mA so zuhaus‘, dass, was mancher vielleicht denkt, er einfach ausspricht: "Ich liebe Dich und widme Dir dieses Gedicht!" Lieben den mA? Na was soll denn das werden? Nahezu 3500 BürgerReporter? Also bleib auf der Erden! Natürlich ist das nicht so direkt...

1 Bild

Ema 10

Uwe Zerbst
Uwe Zerbst | Gotha | am 10.01.2014 | 246 mal gelesen

Für mich ist jeder Tag stets wunderschön! Selbst, wenn ich nur schlafen kann, trinken und seh‘n. Finde alles um mich interessant und bin happy als wenige Tage altes Baby. Hören tue ich alles wunderbar. Nur das Verstehen klappt noch zu wenig fürwahr. Das Trinken mochte ich sogleich und danach eintauchen ins Babyschlafreich. Mutti ist erleichtert und glücklich. Aber auch Vati freut sich sichtlich. Auch können...

1 Bild

Weihnachtswunder im Land des Lächelns (Gedicht) 4

Eveline Dempke
Eveline Dempke | Zeulenroda-Triebes | am 18.12.2013 | 261 mal gelesen

Im Land des Lächelns geht ein Zauber, durch die Straßen einer Stadt. Das Mädchen Rosa ist heut geboren, in einer kalten Sommernacht. Der Himmel öffnet seine Tore, ein Rentierwagen fährt heraus. Viele tausend kleine Elfen, ziehen hin vor Rosa ihr Haus. Mit einem Lächeln im Gesicht, naht der Weihnachtsmann mit Glöckchenklang. Ein Sternenregen fällt vom Himmel, viele Stunden, Tage lang. Leise schlagen...

Anzeige
Anzeige
Anzeige