Aus dem Polizeibericht - Verkehrgeschehen und Straftaten

Verkehrsgeschehen:



Am 14. Februar gegen 16:30 Uhr befuhr ein Pkw VW die Landstraße aus Richtung Kalteneber kommend in Richtung Heiligenstadt. Zirka ein Kilometer vor dem Ortseingang Heiligenstadt kam der Pkw VW in einer Rechtskurve aufgrund glatter, schmieriger Fahrbahn ins Rutschen. In der Folge stieß der Pkw auf der Gegenfahrbahn mit einem entgegenkommenden Pkw Ford seitlich zusammen. Verletzt wurde niemand. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Am 14. Februar gegen 19:20 Uhr befuhr ein 18-jähriger mit seinem VW Golf die Bundesstraße 247 zwischen Leinefelde und Worbis. Nach Angaben des Fahrzeugführers will dieser plötzlich einen vor ihn ohne Beleuchtung auftauchenden dunklen Pkw Kombi wahrgenommen haben. Um einen Zusammenstoß mit diesem zu vermeiden bremste er daraufhin sein Fahrzeug stark ab und kam in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab. Dabei streifte er zunächst die Leitplanke, drehte sich mehrfach um die eigene Achse und prallte letztendlich in die Leitplanke. Der Fahrzeugführer wurde dabei leicht verletzt. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden, die Leitplanke wurde auf einer Länge von zirka fünf Metern beschädigt.

Ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht ereignete sich am 14. Februar gegen 19:40 Uhr im Leinefelder Schulweg. Der Fahrzeugführer eines unbekannten Pkw BMW befuhr die Unfallstelle und stieß mit der linken vorderen Fahrzeugseite gegen das Fahrzeugheck eines am Unfallort geparkt abgestellten Pkw VW. Dieser Pkw VW wiederum wurde durch den Aufprall gegen einen daneben ebenfalls geparkt stehenden Pkw Toyota geschoben, bei dem die Fahrertür beschädigt wurde. Der Unfallverursacher verließ anschließend pflichtwidrig die Unfallstelle. Aufgrund an der Unfallstelle aufgefundener Fahrzeugteile kann zweifelsfrei ein Pkw BMW als das den Unfall verursachende Fahrzeug benannt werden.

Straftaten:


Im Tatzeitraum zwischen dem 12. Februar, 20:00 Uhr, und dem 13. Februar, 16:00 Uhr, wurde in Breitenbach in der Hauptstraße ein Werbeaufsteller für eine Faschingsveranstaltung entwendet.

In der Nacht vom 14. zum 15. Februar wurden in der Straße Obere Kerflehde in Dingelstädt von einem geparkt abgestellten blauen Pkw Ford zwei Reifen, vermutlich mittels eines Messers, zerstochen.

Zu den Straftaten und der Verkehrsunfallflucht wird um sachdienliche Hinweise gebeten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige