Aus dem Polizeibericht - Verkehrsgeschehen und Straftaten

Verkehrsgeschehen


Bei einer Streifenfahrt am 27. Januar in Heiligenstadt in der Wilhelmstraße fiel den Beamten gegen 15:40 Uhr ein VW T4 auf, dessen Fahrer und Beifahrer nicht angeschnallt waren. Bei der Kontrolle willigte der 21-jährige Fahrer in einen freiwilligen Atemalkohol- und Drogenvortest ein. Der Drogenvortest verlief ohne Ergebnis, jedoch zeigte der Atemalkoholtest einen Wert von 0,51 Promille an. Die Weiterfahrt wurde für mindestens eine Stunde untersagt.

Am 27. Januar gegen 12:15 Uhr wurde in Heiligenstadt in der Dingelstädter Straße eine 24-Jährige mit ihrem Audi A3 angehalten und kontrolliert. Ein freiwilliger Drogenvortest reagierte positiv auf Amphetamin. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und die Weiterfahrt für 24 Stunden untersagt. Am 28. Januar um 06:45 Uhr wollte der 72-jährige Fahrer eines Kleintransporters in Leinefelde von der Käthe-Kollwitz-Straße nach links in die Lilo-Hermann-Straße abbiegen und rutschte auf der spiegelglatten Fahrbahn rechts gegen einen parkenden Pkw. Sachschaden zirka 1.000 Euro

Ein Arbeitsunfall ereignete sich am 29. Januar gegen 05:00 Uhr auf einem Fabrikgelände in Dingelstädt, Wachstedter Straße. Zwei Arbeiter betraten von einem Durchgang kommend die Fahrstraße. Zur selben Zeit befuhr ein 22-jähriger mit seinem Gabelstapler die Fahrstraße. Er sah die Fußgänger nicht, da sie vom vorderen linken Holm verdeckt wurden und erfasste einen der Fußgänger (32). Der Mann wurde schwer an den Beinen verletzt und in das Krankenhaus Heiligenstadt gebracht. Weitere Untersuchungen dazu laufen.

Straftaten


Am Montagmorgen, dem 28. Januar, wurde ein Einbruch in den Vodafone-Shop in Heiligenstadt, Wilhelmstraße gemeldet. Unbekannte beschädigten am vergangenen Wochenende die Eingangstür, drangen in das Geschäft ein und entwendeten mehrere Handys. Im rückwärtigen Raum wurden noch zwei Stahlschränke aufgebrochen. Zu den entwendeten Gegenständen muss erst noch eine Aufstellung nachgereicht werden, daher ist die Schadenshöhe noch nicht bekannt.

Im Zeitraum vom 25. bis 27. Januar haben Unbekannte in Leinefelde in der Heinestraße bei den Eichsfelder Werkstätten eine Fensterscheibe eingeschlagen und drangen durch das Öffnen der Fluchttür in das Objekt ein. Das Gebäude wurde durchsucht und zwei Büros sowie mehrere Schließfächer und Schränke durchwühlt. Anschließend verließen die Täter über eine weitere Fluchttür das Gebäude. Der Sachschaden wird mit zirka 500 Euro angegeben. Zu eventuellem Diebesgut können noch keine Angaben gemacht werden.

Zu allen Straftaten wird um sachdienliche Hinweise gebeten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige