Aus dem Polizeibericht - Verkehrsgeschehen und Straftaten

Verkehrsgeschehen:


Am 07. Mai gegen 16:20 Uhr kontrollierten die Beamten einen BMW-Fahrer in Heiligenstadt, Friedensplatz. Ein freiwilliger Drogenvortest bei dem 32jährigen Fahrer reagierte positiv auf Amphetamin. Daraufhin wurde eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt für 24 Stunden untersagt.

Am 7. Mai gegen 14:30 Uhr wurde in Heiligenstadt, Dingelstädter Straße, ein 27jähriger Golf-Fahrer einer Kontrolle unterzogen. Da er schon mehrfach wegen Betäubungsmitteldelikten in Erscheinung getreten war, sollte ein freiwilliger Drogenvortest durchgeführt werden. Diesen und auch eine freiwillige Blutentnahme lehnte er ab. Bei der Durchsuchung seines Fahrzeuges wurde im Handschuhfach ein kleiner Spiegel mit Restanhaftungen von Betäubungsmitteln festgestellt. Daraufhin wurde eine Blutentnahme im Eichsfeldklinikum angeordnet und die Weiterfahrt für 24 Stunden untersagt.

Bei einem Wildunfall am 10. Mai gegen 05:35 Uhr stieß eine 29-Jährige Fahrerin mit ihrem Pkw Mitsubishi mit einem Waschbär zusammen, als sie von Kreuzebra in Richtung Heiligenstadt fuhr. Das Tier verendete am Unfallort. Sachschaden zirka 2.500 Euro.

Am 10. Mai gegen 01:20 Uhr hielten die Beamten in Heiligenstadt, Liebermannstraße die 33jährige Fahrerin mit ihrem VW Golf an und kontrollierten sie. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,35 Promille, und ein freiwilliger Drogenvortest reagierte positiv auf Amphetamin und Cannabis. Daraufhin wurde ihr Fahrzeug durchsucht und in der Mittelkonsole weitere geringe Mengen Betäubungsmittel festgestellt. Diese wurden sichergestellt. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und die Weiterfahrt für 24 Stunden untersagt.

Im Rahmen einer Geschwindigkeitskontrolle wurde in der Nacht vom 9. zum 10. Mai gegen 01:30 Uhr ein 42järiger Renault-Fahrer in Leinefelde, Breitenbacher Straße angehalten. Hier ergab ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest einen Wert von 1,22 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Das Fahrzeug blieb verschlossen im Steinweg stehen.

Ein 23-Jähriger furh mit seinem Pkw am 09. Mai kurz nach 16:00 Uhr auf der B 80 von Uder in Richtung Arenshausen. Kurz nach dem Ortsausgang geriet er wegen zu hoher Geschwindigkeit ins Schleudern und das Heck des Fahrzeuges brach aus. In der Folge kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb auf dem angrenzenden Feld stehen. Zwei Leitpfosten wurden dabei beschädigt. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Sachschaden zirka 1.000 Euro

Am Himmelfahrtstag gegen 15:50 Uhr fuhr ein 57-Jähriger mit seinem VW Passat auf der Verbindungsstraße von Niederorschel in Richtung Bernterode/Worbis. Kurz vor Bernterode lief eine Gruppe von acht Fußgängern auf der Fahrbahn. Der Passat-Fahrer verringerte seine Geschwindigkeit und fuhr langsam durch die Personengruppe. Hierbei berührte er mit dem rechten Außenspiegel einen 18-Jährigen jungen Mann und verletzte diesen dabei leicht. Das Spiegelglas wurde dabei zerstört – zirka 200 Euro Schaden. Die alkoholisierten Jugendlichen wollten daraufhin einen kleinen Streit anzetteln, der jedoch geschlichtet werden konnte.

In Küllstedt kam es gestern gegen 08:20 Uhr zu einem Unfall, als ein 72-Jähriger mit seinem Nissan von der Mühlhäuser Straße nach rechts in die Triftstraße abbiegen wollte. Er sah dort ein Hinweisschild mit gesperrter Straße, legte den Rückwärtsgang ein und setzte zurück. Dabei übersah er eine 39-Jährige, welche mit ihrem Fahrzeug hinter ihm stand. Sachschaden zirka 4.500 Euro.

Straftaten:


In der Nacht vom 7. zum 8. Mai haben Unbekannte aus zwei Baumaschinen (Raupen) sowie einem Bagger insgesamt zirka 850 Liter Diesel im Wert von 1.250 Euro entwendet. Die Baufahrzeuge waren im Gewerbegebiet an der A 38 Heiligenstadt, ehemalige Mischerstation an der Mengelröder Landstraße umfriedet abgestellt.

Am Morgen des 8. Mai wurde der Polizei eine Sachbeschädigung in Niederorschel, Breitenworbiser Straße, gemeldet. Unbekannte hatten den Maschendrahtzaun der Umfriedung einer Firma durchgeschnitten. Entwendet haben die Täter nichts. Vermutlich wurden die vor Ort befindlichen Kameras bemerkt. Sachschaden zirka 100 Euro.

Eine Frau zeigte an, dass ihr am 7. Mai zwischen 13:00 und 14:45 Uhr von ihrem Pkw Seat Arosa das vordere amtliche Kennzeichen (EIC-CB 118) abgerissen und entwendet wurde. Sie hatte ihr Fahrzeug in Breitenworbis, Birkenweg, abgestellt. Schaden zirka 50 Euro.

Ein BMW-Fahrer zeigte an, dass Unbekannte in der Nacht vom 06. zum 07. Mai das Schloss der Fahrertür gewaltsam öffneten und sein Fahrzeug offensichtlich durchsuchten. Er bemerkte dies auf Grund dessen, da zum Beispiel das Bordbuch auf dem Beifahrersitz lag, obwohl er dies nicht dort hinterlegt hatte. Entwendet wurde jedoch am Ende nichts. Dern Pkw BMW stand in Kallmerode, Reifensteiner Straße vor dem Wohnhaus. Sachschaden an der Tür zirka ca. 300 Euro.

Am 10. Mai kurz nach 04:00 Uhr wurde der Polizei telefonisch gemeldet, dass in Heiligenstadt, obere Wilhelmstraße, bei einem Geschäft die Eingangstür offen stehen würde. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass Unbekannte die Eingangstür aufgehebelt und vom Verkaufsthresen die Registrierkasse mit zirka 200 Euro entwendet hatten. Dazu hatten sie das Stromkabel zur Kasse mit einer Schere durchtrennt. Andere, vorwiegend dem Haushalt dienende Gegenstände, wurden offensichtlich nicht angerührt. Sachschaden an der Tür zirka 200 Euro.

Im Zeitraum vom 08. Mai, 18:00 Uhr, und dem 10. Mai, 08:45 Uhr, versuchten Unbekannte die Eingangstür zu einem Fachgeschäft für Hörgeräte in Heiligenstadt, Wilhelmstraße aufzubrechen. Das Vorhaben misslang offenbar, so dass die Täter nicht eindringen konnten. Sachschaden zirka 100 Euro.

In der Nacht vom 09. auf den 10. Mai haben Unbekannte in Uder, Straße der Einheit, bei der dortigen Geschäftsstelle der Sparkasse die Scheibe eingeschlagen. Zwischen 22:30 und 22:45 Uhr vernahm eine im selben Haus wohnende Mieterin ein Scheppern , so dass die Sachbeschädigung wohl zu dieser Zeit stattfand. Bei dem doppelt verglasten Fenster blieb die innere Scheibe heil. Ein Eindringen in das Gebäude gab es nicht. Sachschaden zirka 500 Euro.

Zwischen 02:15 und 02:30 Uhr in der Nacht vom 9. zum 10. Mai hat ein Unbekannter in Leinefelde, Hahnstraße, aus dem Flur eines Mehrfamilienhauses ein unverschlossenes schwarzes Fahrrad Performenc mit Korb entwendet. Eine Bewohnerin des Hauses konnte dies aus dem Fenster beobachten. Wert zirka 100 Euro.

Das Fenster eines Gartenhauses in Uder, Klosterstraße, haben Unbekannte im Zeitraum vom 09. bis 10. Mai mit einem Steinen eingeschmissen. Die Täter betraten das Gartengrundstück und kletterten noch über ein angelehntes Fenster in einen Bauwagen. Ein Akkuschrauber im Wert von zirk 500 Euro wurde entwendet. Sachschaden zirka 300 Euro

Zu allen Straftaten wird um sachdienliche Hinweise gebeten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige